Schwerpunkt: Speicher-Engines für MariaDB

Motorwechsel

Jede Anwendung, jede Arbeitslast stellt andere Anforderungen an eine Datenbank. So besteht die Gefahr, dass ein Wildwuchs unterschiedlicher Spezial-Datenbanksysteme das Rechenzentrum besiedelt. Daraus resultieren eine steigende Komplexität und immense Folgekosten. Die Alternative dazu ist eine modulare Architektur, über die sich eine Datenbank auf den spezifischen Bedarf eines Anwendungsfalls anpassen lässt. Der Ansatz der Speicher-Engines erlaubt es, die Datenbanksysteme zu konsolidieren, ohne dadurch Leistungseinbußen in Kauf nehmen zu müssen.
August 2020 / Ralf Gebhardt
[Rubrik: Schwerpunkt]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe August 2020 des IT-Administrator von Seite 71 bis 73.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.