Praxis: Mit Open Management Architecture Benutzer in hybriden Umgebungen verwalten

Einer für alle

In einem offenen IT-Umfeld mit Windows, macOS und Linux ist eine zentrale Administration von Benutzern und deren Rechten auf Servern, Desktops und Notebooks ein kaum lösbares Problem. Der Wechsel der Geräte zwischen Home Office und Firmennetz verschärft die Problematik. Einen Ausweg bietet ein zentrales User-Management, das Kennungen nach Bedarf lokal oder aus der Ferne in Verzeichnisdiensten verwaltet. Wir zeigen anhand der Open Management Architecture sowie des OpenDirectory, wie das möglich ist.
März 2021 / Andreas Roscher
[Rubrik: Praxis]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe März 2021 des IT-Administrator von Seite 48 bis 53.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.