Praxis: Anwendungsvirtualisierung mit Microsoft App-V 4.5 (2)

Dicke Applikationen durch dünne Drähte

Im ersten Teil dieser Workshopserie beschäftigten wir uns mit den Grundlagen, der Installation der Serverkomponenten sowie der Basiskonfiguration von App-V 4.5. Zum aktuellen Zeitpunkt verfügen wir bereits über einen voll funktionalen Microsoft Application Virtualization Management-Server, der an den notwendigen Stellen angepasst wurde und auf dem die entsprechenden Strukturen für die Bereitstellung von Anwendungspaketen erstellt sind. Im zweiten Teil des Workshops erstellen wir nun die für unsere Umgebung gewünschten Anwendungspakete, stellen sie im App-V Server bereit und ermöglichen den Benutzern den Zugriff darauf. Und natürlich wollen wir im Nachhinein auch nachvollziehen können, wie gut oder schlecht unsere Umgebung arbeitet und werfen einen Blick auf das Monitoring von App-V. Somit dreht sich in diesem Workshop alles um die Anwendungen und die Benutzer.
Oktober 2009 / Nico Lüdemann
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Oktober 2009 des IT-Administrator von Seite 66 bis 70.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.