Praxis: Active Directory-Recovery unter Windows Server 2008 R2

Admins neuer Papierkorb

Datensicherung und Rücksicherung ist besonders beim zentralen Verzeichnisdienst Active Directory immer wieder ein spannendes Thema. Zum einen dient der Verzeichnisdienst in einer Windows Server- Infrastruktur der Authentisierung und Autorisierung und ist damit der Speicherort für alle Benutzer, Computer und Gruppen. Zum anderen dient das Active Directory als Infrastrukturverzeichnis auch weiteren angeschlossenen Komponenten, wie der Verwaltung über Gruppenrichtlinien, der Darstellung der Standorttopologie für Replikation, den Datei- und Druckdiensten sowie Exchange (in einigen Versionen). Klar ist: das Active Directory ist unternehmenskritisch, es muss funktionieren und Ausfälle müssen minimiert werden. Beim neuen Windows Server 2008 R2 gibt es einen Papierkorb für das Active Directory, um Inhalte einfach wiederherstellen zu können. IT-Administrator zeigt auf, in welchen Fällen dieser geeignet ist und wie sich der Papierkorb in eine Datensicherungsstrategie integrieren lässt.
November 2009 / Ulf B. Simon-Weidner
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe November 2009 des IT-Administrator von Seite 48 bis 52.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.