Praxis: Microsoft Hyper-V Failovercluster einrichten

Virtueller Zwilling

Nachdem sich immer mehr Firmen mit dem professionellen Einsatz von Hyper-V beschäftigt haben, stieg auch der Bedarf nach Hochverfügbarkeit der Hyper-V-Rolle und den darin betriebenen virtuellen Gastsystemen. Die neue Live Migration in Windows Server 2008 R2 erlaubt hierfür das manuelle oder automatische Verschieben von virtuellen Maschinen ohne Ausfallzeit auf einen anderen Cluster-Knoten. Sie verwendet hierfür eine neue Failovercluster-Funktion, das "Cluster Shared Volume" (CSV). Wie Sie ein solches Cluster einrichten, zeigt Ihnen dieser Workshop.
Juli 2011 / Marc Grote
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juli 2011 des IT-Administrator von Seite 38 bis 41.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.