Praxis: Hochleistungscluster mit Windows HPC Server 2008 R2

Kräftige Schultern

Auch mit einfachen Servern und Clients lassen sich Hochleistungscluster aufbauen. Die Grundlage hierfür stellt Microsoft mit dem Windows HPC Server 2008 R2 bereit. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Version des Windows Server 2008 R2 beziehungsweise um eine Zusatzlösung für das Betriebssystem. Administratoren können damit einen Cluster aufbauen, der die Rechenkapazität aller angebundenen Knoten nutzt, um die Gesamtrechenleistung zu erhöhen. Vor allem Computer mit mehreren Kernen laufen mit dem System zu Höchstleistungen auf. Welche Neuerungen das Release 2 mitbringt, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Juli 2011 / Thomas Joos
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Systeme]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juli 2011 des IT-Administrator von Seite 59 bis 61.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.