Praxis: Gruppenrichtlinienverwaltung mit AGPM 4.0

Lückenfüller

Die Group Policy Management Console – kurz GPMC – ist nach wie vor das Standardwerkzeug, um Gruppenrichtlinien zu bearbeiten. Auch bei Windows Server 2008 R2 hat Microsoft der GPMC keine neuen Funktionen spendiert, die den Umgang mit GPOs sicherer und einfacher gestalten. Abhilfe schafft die Advanced Group Policy Management Console (AGPM), die Software Assurance-Kunden von Microsoft zur Verfügung steht und einige wesentliche funktionelle Lücken der Standard-Konsole füllt. Dieser Artikel stellt die Neuerungen in AGPM 4 vor und wirft einen Blick auf die rollenbasierte Administration von Gruppenrichtlinien.
August 2011 / Klaus Bierschenk
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe August 2011 des IT-Administrator von Seite 50 bis 53.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.