Meldung

Digitalausgabe des IT-Administrator bis Juni kostenfrei erhältlich

Wer zur Zeit im Home Office arbeitet und nicht an die abonnierte Druckausgabe des IT-Administrator im Büro kommt, kann ab dem April-Heft kostenfrei auf die digitale Version zugreifen. Alles, was Sie als Leser dafür tun müssen: Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail und Sie erhalten das E-Paper des IT-Administrator bis Juni in ihr digitales Postfach geliefert. Die April-Ausgabe enthält aus aktuellem Anlass übrigens 30 Seiten Home-Office-Special zum Download.
Kostenlos von April bis Juni: Die digitale Ausgabe des IT-Administrator
Um sich Ihre kostenlosen digitalen IT-Administrator-Ausgaben bis Juni zu sichern, schreiben Sie einfach eine Nachricht mit dem Betreff "Zugang ITA" an die E-Mail-Adresse "epaper@it-administrator.de" [1]. Sie erhalten dann automatisch zum jeweiligen Erscheinungstermin eine E-Mail mit den zum Zugriff nötigen Angaben. Und wem das Heft nicht aktuell genug ist: In den nächsten Tagen und Wochen werden wir auf unserer Homepage viele Artikel  und Informationen rund um das Thema "IT in Zeiten der Coronakrise" einstellen.
24.03.2020/ln

Tipps & Tools

Remotezugriff via Unified Access Gateway [9.05.2020]

Für den Fernzugriff auf VMware-Horizon-Desktops und -Apps bietet VMware das Unified Access Gateway an. Damit ist der Zugriff auch ohne umfangreiche VPN-Konfiguration möglich. In unserem Tipp beschreiben wir, welche Einstellungen für den externen Zugriff auf eine Horizon-VDI-Umgebung durch ein Unified Access Gateway nötig sind. [mehr]

Download der Woche: Wire [6.05.2020]

Ein Großteil der Kommunikation erfolgt derzeit über Dienste wie WhatsApp oder Zoom. Eine äußerst sichere Alternative bietet das Tool "Wire". Die Software kombiniert Messenger- und Video-Funktionen und ist sowohl für Windows als auch macOS und Linux verfügbar. [mehr]

Fachartikel

UEBA für mehr Sicherheit im Home Office [12.05.2020]

Um Cyberangriffe zu unterbinden, setzen Unternehmen oft auf White- und Blacklist-Verfahren. Systeme werden so konsequent geschützt, aber der Preis ist hoch. Die Listenführung ist für die IT-Abteilung sehr aufwändig und schränkt den operativen Betrieb ein. Besser funktioniert ein intelligenter Ansatz mit User Entity & Behavior Analytics, kurz UEBA. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen