Meldung

Kostenlose Office-Alternative

In den meisten Unternehmen ist Microsoft Office als Standard gesetzt. Doch nicht alle können sich mit den Programmen aus Redmond anfreunden, zumal diese kostenpflichtig sind. Eine praktische Alternative neben LibreOffice ist FreeOffice. Es handelt sich dabei um ein Derivat von SoftMaker Office und darf auch im geschäftlichen Umfeld ohne Lizenzgebühr genutzt werden. Zwar sind die Funktionen dann teilweise limitiert, nichts desto trotz sollte die freie Bürosoftware dem Arbeitsalltag genügen.
FreeOffice kann eine Alternative zu anderen etablierten Office-Paketen sein.
Mit der FreeOffice [1] Textverarbeitung TextMaker, der Tabellenkalkulation PlanMaker und dem Präsentationsprogramm Presentations sind die Kernprodukte für den täglichen Umgang mit Dateien sowohl für das Erstellen als auch Bearbeiten kein Problem. Alle drei Programme lesen und schreiben die Formate DOCX-, XLSX- und PPTX, lediglich die älteren Versionen von Office wie DOC, XLS und PPT können zwar gelesen, nicht jedoch gespeichert werden.
8.06.2018/dr

Tipps & Tools

Lernkarten zur Weiterbildung [20.09.2018]

Wenn Sie selbst eine Weiterbildung planen oder heranwachsenden Admins ein paar Nachhilfestunden geben wollen, kann die gute alte Karteikarte weiter helfen. Mit dem kostenfreien Tool 'Anki' lässt sich der Vorgang jetzt ganz praktisch digitalisieren. Das Karteikarten-Lernsystem beinhaltet eine Fülle von fertigen Lernkarten, die auch mobil genutzt werden können. Diese lassen sich auf Wunsch auch frei gestalten. [mehr]

Hintergrundgeräusche für mehr Fokus [19.09.2018]

In den meisten Büros geht es ziemlich geräuschvoll zur Sache. Neben Telefonaten, laufenden Radios oder Tastaturgeklapper sind auch die Plaudereien der Kollegen ein ständiger Ablenkungsherd. In der Regel gewöhnen sich Mitarbeiter mit den Jahren an den Geräuschpegel und kommen nicht mehr ohne das Grundrauschen im Hintergrund aus. Ist es ihnen daher mal zu Leise ist und der Fokus geht verloren, kann die Webseite von 'noisli.com' weiterhelfen. [mehr]

Fachartikel

So schaffen Unternehmen ein ganzheitliches Collaboration-System [1.08.2018]

Collaboration-Lösungen sind ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil eines jeden modernen Arbeitsplatzes. Die IT-Abteilung verliert hier jedoch allzu oft die Übersicht, welche Werkzeuge von welchen Abteilungen oder einzelnen Teams genutzt werden. Es erwächst ein fast nicht mehr zu überschauendes Nebenher. Manch ein Tool wurde nur wegen eines bestimmten Kunden installiert, ein anderes zwar abteilungsübergreifend eingeführt, wird tatsächlich aber kaum genutzt. Der Beitrag erklärt, wie Unternehmen ein ganzheitliches Collaboration-Ökosystem schaffen. [mehr]

Buchbesprechung

VoIP Praxisleitfaden

von Jörg Fischer und Christian Sailer

Anzeigen