Meldung

TeamViewer integriert Augmented Reality

TeamViewer bringt TeamViewer 14 auf den Markt. Nach Abschluss der Preview-Phase ist die Finalversion von TeamViewers Flaggschifflösung nun für den Einsatz in Produktionsumgebungen freigegeben. Sie verspricht Augmented Reality sowie Verbesserungen in den Bereichen Leistung, Produktivität und Sicherheit.
TeamViewer 14 unterstützt Augmented Reality.
TeamViewer 14 [1] ermöglicht den Zugriff auf TeamViewers Augmented-Realtity-Lösung "TeamViewer Pilot" [2], mit der die Möglichkeiten von Remote-Assistance-Software über den IT-Support hinaus in die reale Welt erweitert wird. Dies ermögliche es Experten, Benutzer über Live-Kamera-Sharing und On-Screen-Anmerkungen aus der Ferne durch komplexe Vorgänge zu führen. Im Rahmen einer Testphase seien alle bestehenden und neuen TeamViewer-Abonnenten eingeladen, das AR-Erlebnis selbst zu erleben.

TeamViewer 14 verbessert laut Anbieter die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit für Benutzer, die Verbindungen mit weniger als 1 MBit/s verwenden. Durch eine intelligente adaptive Kompression würden niedrige Bandbreiten automatisch erkannt und die Kompression angepasst. Benutzer könnten außerdem nun Skripte verwenden, um wiederkehrende Prozesse zu automatisieren und Zeit bei Routineaufgaben zu sparen. Skripte lassen sich in die Management-Konsole hochladen, um den Zugriff während jeder Sitzung zu erleichtern. TeamViewer 14 bietet zudem Unternehmens-Administratoren die Möglichkeit, benutzerdefinierte Attribute für verwaltete Geräte vorzugeben (beispielsweise Betriebssystem, Hersteller, Abteilung, Firma) und diese anhand dieser Informationen einfach zu gruppieren, um die Bestandsführung zu erleichtern.
13.11.2018/dr

Tipps & Tools

Nachrichtendienst mit Verschlüsselung [13.02.2019]

Wenn Sie eine Nachricht verschicken wollen, ohne dabei eine E-Mail-Adresse zu hinterlassen, kann der Onlinedienst 'Due.im' weiterhelfen. Das praktische Internetportal erstellt einen Link zum Kopieren oder schickt diesen auf Wunsch inklusive Verschlüsselung gleich direkt selbst an den Adressaten. Nachdem der Empfänger dann innerhalb von 24 Stunden den Link anklickt beziehungsweise die Nachricht über die Website des Anbieters ansieht, wird der Inhalt gelöscht. [mehr]

Qualitätsbilder für umme [6.02.2019]

Für das Aufhübschen von Präsentationen oder als Begleitmaterial für den Verteiler sind themenrelevante Bilder stets willkommen. In Eigenregie Fotos zu produzieren ist jedoch meist zu aufwändig und Lizenzrechte von Drittanbietern sind nicht immer einfach zu durchschauen beziehungsweise kostenpflichtig. Auf der Webseite 'StockSnap.io' können Sie auf ein Archiv Tausender kostenloser weil lizenzfreier Bilder zurückgreifen. [mehr]

Fachartikel

Eine Blaupause für das Firmengedächtnis [7.11.2018]

Technologie bietet uns mehr Möglichkeiten zur Kommunikation und Zusammenarbeit als jemals zuvor. Ein durchschnittliches Unternehmen verwendet heute über 300 Anwendungen und Mitarbeiter wechseln alle zwei bis drei Minuten zwischen ihnen hin und her. Warum sie das machen? Meistens, um Informationen zu suchen. Abhilfe gegen diese Sisyphusarbeit schafft ein gut funktionierendes Firmengedächtnis. Was es kann und wie es am besten aufgebaut ist, zeigt dieser Fachartikel. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen