Meldung

ANON Blockchain Summit 2019 findet in Wien statt

Am 2. und 3. April 2019 lädt der ANON (Autonomous New Open Network) Blockchain Summit Austria zur ersten umfassenden Blockchain-Konferenz in Österreich. Der Summit möchte die verengte Fokussierung auf Kryptowährungen überwinden und legt hierfür den Fokus auf den Nutzen der Technologie für Wirtschaft und Gesellschaft.
Der ANON Blockchain Summit 2019 findet Anfang April in Wien statt.
Der ANON Blockchain Summit [1] ist Plattform des Austausches zwischen österreichischer Business Community und internationalen Innovations-Expertinnen und -Experten und soll dazu beitragen ein wertschöpfungsintensives Ökosystem zu etablieren. Internationale Redner – Meinungsführer aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Technik – diskutieren praktische Anwendungen aus den Bereichen Verwaltung, Gesundheitswesen, Wirtschaft, Banking & Finance, Energieversorgung und Lieferketten.

Die voraussichtlich über 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet in der Gösserhalle ein umfangreiches Programm. Neben bekannten Namen aus der Blockchain-Sphäre wie beispielsweise Joseph Young, Analyst und Autor, diskutieren internationale Meinungsführer – unter anderem Vertreter von Accenture, Raiffeisen Bank International sowie Microsoft, IBM und Merck – Marktpotenziale und Anwendungsmöglichkeiten der Distributed-Ledger-Technologie.

Blockchain als Problemlöser

Politikerinnen wie EU-Kommissarin Mariya Gabriel und Bundesministerin Margarete Schramböck erklären, was die Technologie dazu beitragen kann, um sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen zu begegnen und welche Rolle der politischen Gestaltung hierbei zukommt. Der Summit möchte dabei bewusst auch kritische Stimmen und die Sensibilisierung für unlautere Methoden behandeln. Ein weiterer Teil der Konferenz widmet sich der Anwendung wissenschaftlicher Lösungen auf reale Geschäftsprobleme. Das neu gegründete Austrian Blockchain Center (ABC), Kompetenzzentrum für die wissenschaftliche Weiterentwicklung Blockchain-basierter Anwendungen, nutzt die Konferenz als Auftaktveranstaltung.

In praxisorientierten Workshops steht daneben die Bewältigung technologischer, regulatorischer, operativer sowie strategischer Risiken im Vordergrund. Die Teilnehmer sollen die notwendigen Kenntnisse zur Umsetzung eigener Blockchain-Projekte, der effektiven Implementierung in bestehenden Unternehmen sowie der Identifizierung von Investitionsmöglichkeiten mit den bestmöglichen Resultaten erhalten.
1.03.2019/dr

Tipps & Tools

Bildschirm-Sharing für bessere Teamarbeit [13.03.2019]

Die meisten Mitarbeiter in kleinen Unternehmen arbeiten nur gelegentlich an einem größeren Projekt mit Beteiligten innerhalb und außerhalb der Firma. Falls Sie in einem solchen Fall für die Teamarbeit Ihren Bildschirm teilen wollen, kann der Online-Dienst von 'join.me' weiterhelfen. Über das Portal des Anbieters ist es möglich, innerhalb weniger Minuten ein Online-Meeting aufzubauen. Sämtliche Teilnehmer können dabei Inhalte direkt in der Besprechung kommentieren, markieren und mit dem virtuellen Laserpointer hervorheben. [mehr]

Schneller Rechnungsvordruck fürs Ausland [27.02.2019]

Nicht nur große Unternehmen sind weltweit tätig. Als Exportweltmeister nimmt in Deutschland auch bei kleinen Firmen die Anzahl der Partner im Ausland zu. Mit dem kostenfreien Service der Website 'Invoice-generator.com' lassen sich jetzt schnell und unkompliziert Rechnungen in englischer Sprache vorproduzieren, die Sie anschließend sofort verschicken können. Alle wichtigen Details geben Sie einfach direkt auf dem Portal ein, eine Registrierung ist nicht notwendig. [mehr]

Fachartikel

Eine Blaupause für das Firmengedächtnis [7.11.2018]

Technologie bietet uns mehr Möglichkeiten zur Kommunikation und Zusammenarbeit als jemals zuvor. Ein durchschnittliches Unternehmen verwendet heute über 300 Anwendungen und Mitarbeiter wechseln alle zwei bis drei Minuten zwischen ihnen hin und her. Warum sie das machen? Meistens, um Informationen zu suchen. Abhilfe gegen diese Sisyphusarbeit schafft ein gut funktionierendes Firmengedächtnis. Was es kann und wie es am besten aufgebaut ist, zeigt dieser Fachartikel. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen