Meldung

BlackBerry-Verschlüsselung für Privatkunden

BlackBerry stellt seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsplattform für Unternehmen, BBM Enterprise, nun auch für die individuelle Nutzung zur Verfügung. Hintergrund ist die Entscheidung des bisherigen Anbieters Emtek, die Unterstützung von BBM für Konsumenten zu Ende Mai 2019 einzustellen. Für die ersten 12 Monate ist die App kostenfrei verfügbar.
BBMe von BlackBerry [1] ist eine sichere Messaging-Plattform, die die Privatsphäre der Nutzer schützt. Da BlackBerry nach eigenen Angaben keine Daten monetarisiert, erfragt die App keine Telefonnummer, schlägt den Nutzern keine Kontakte vor und möchte auch nicht wissen, woher die Nachrichten der anderen Nutzer stammen oder welche Dateien geteilt werden. Für die Anmeldung wird, im Gegensatz zu anderen Apps, lediglich eine E-Mail-Adresse benötigt.

BBMe kann auf jedem Gerät installiert werden, das die Betriebssysteme Android, iOS, Windows oder MAC verwendet. Absender und Empfänger verfügen jeweils über eindeutige öffentliche/private Verschlüsselungs- und Signierschlüssel. Diese Schlüssel werden auf dem Gerät von einer nach FIPS 140-2 zertifizierten kryptographischen Bibliothek erzeugt und werden nicht von BlackBerry kontrolliert. Jede Nachricht verwendet einen neuen symmetrischen Schlüssel zur Nachrichtenverschlüsselung. Darüber hinaus schützt die TLS-Verschlüsselung zwischen dem Gerät und der Infrastruktur von BlackBerry BBMe-Nachrichten vor Abhören oder Manipulation.

BBMe-Nutzer können Gruppen-Chats, Sprach- und Videoanrufe durchführen sowie eine Ablaufzeit für einzelne Nachricht festlegen, bearbeiten oder widerrufen. Nutzer sehen auch, wenn eine Nachricht empfangen und gelesen wurde und haben die Möglichkeit, Dateien, Sprachnotizen und ihren Standort zu teilen. BBMe für den privaten Gebrauch kann auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig genutzt werden.

Ab sofort können Android-Nutzer BBMe aus dem Google Play Store herunterladen. In Kürze wird BBMe auch im Apple App Store verfügbar sein. Die App wird im ersten Jahr kostenlos zur Verfügung stehen. Nach 12 Monaten ist die App im 6-Monats-Abonnement für 2,49 US-Dollar erhältlich.
23.04.2019/dr

Tipps & Tools

Textänderungen leicht erkennen [15.05.2019]

Arbeitsgruppen sind des Öfteren gleichzeitig am selben Projekt oder Dokument tätig. Damit das Ganze nicht unübersichtlich wird und sich Modifikationen einfach nachvollziehen lassen, können Sie mit der Website 'Diffchecker.com' schnell und direkt online vorgenommene Änderungen kenntlich machen. [mehr]

Mobilfreundlichkeit von Webseiten testen [1.05.2019]

Viele Internetnutzer verwenden inzwischen nahezu ausschließlich ihr Smartphone und erwarten entsprechend angepasste Webseiten. Daher ist es für Unternehmen höchste Zeit, ihre Onlinepräsenz für mobile Engeräte zu überarbeiten. Das Portal 'Mobile-Friendly' von Google testet die Mobilfreundlichkeit von Webseiten schnell und einfach. [mehr]

Diktat im Browser [27.03.2019]

Fachartikel

Eine Blaupause für das Firmengedächtnis [7.11.2018]

Technologie bietet uns mehr Möglichkeiten zur Kommunikation und Zusammenarbeit als jemals zuvor. Ein durchschnittliches Unternehmen verwendet heute über 300 Anwendungen und Mitarbeiter wechseln alle zwei bis drei Minuten zwischen ihnen hin und her. Warum sie das machen? Meistens, um Informationen zu suchen. Abhilfe gegen diese Sisyphusarbeit schafft ein gut funktionierendes Firmengedächtnis. Was es kann und wie es am besten aufgebaut ist, zeigt dieser Fachartikel. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen