Meldung

Mobiler Zweitkanal

satellite App von sipgate ist jetzt auch für Android-User verfügbar. Die kostenlose App bietet Nutzern unabhängig von ihrem Provider eine Mobilkommunikation samt zusätzlicher Telefonnummer. Damit lassen sich beispielsweise je nach Tarif Kosten sparen und auch dann telefonieren, wenn nur WLAN oder andere Datenverbindungen möglich sind.
satellite wurde laut sipgate [1] sowohl für iOS als auch für Android von Grund auf neu entwickelt. Das Ziel sei eine tiefe Integration gewesen, damit sich satellite genau wie die jeweilige Systemtelefonie anfühle. Auch spezifische Eigenheiten in der Nutzerführung seien berücksichtigt worden. Dadurch benötigten Nutzer keine lange Eingewöhnungszeit, um sich mit satellite vertraut zu machen.

Seit einem Jahr bietet sipgate mit satellite eine Mobilfunknummer ohne SIM-Kartenpflicht an. Nutzer brauchen nur die App und eine beliebige Datenverbindung. Damit sind sie unabhängig von Providern und trotzdem über jeden Telefonanschluss erreichbar. Das unterscheide satellite von geschlossenen Systemen wie WhatsApp.

In der kostenlosen Basisversion sind 100 Freiminuten im Monat enthalten – satellite Plus bietet unbegrenzte Telefonie und kostet 4,99 Euro je Monat. Auch mit der Basisversion sind die Nutzer weltweit erreichbar und können in die Mobilfunk- und Festnetze von Deutschland sowie 54 weiteren Ländern telefonieren.
24.05.2019/dr

Tipps & Tools

E-Mails einfach verschlüsseln [26.06.2019]

Trotz vieler neuer Datenschutzvorgaben wie zum Beispiel DSGVO sind verschlüsselte E-Mails meist nicht Standard in Unternehmen. Mit Hilfe der Webseite "reddcrypt.com" lassen sich E-Mails auf einfache Art und Weise verschlüsseln. Als Technologie hinter dem Online-Dienst, der sich als Webanwendung von jedem Endgerät aus nutzen lässt, kommt PGP zum Einsatz. [mehr]

Auch Offline verbunden [16.06.2019]

Wenn Sie mit AWS IoT Greengrass eine IoT-Lösung erstellen ist es wichtig, dass die Geräte in Ihrer Greengrass-Gruppe auch bei einer Unterbrechung zur Cloud weiterhin kommunizieren können. Das ist möglich indem Sie eine Greengrass-Gruppe so konfigurieren, dass deren einzelne Komponenten über das lokale Netzwerk miteinander kommunizieren, auch wenn keine Verbindung zur Cloud besteht. [mehr]

Text als Bild twittern [29.05.2019]

Fachartikel

IT-Servicearchitektur mit offenen Technologien [19.06.2019]

Im Zeitalter der Digitalisierung sind flexible, schnell an Veränderungen anpassbare IT-Service-Prozesse eminent wichtig. IT Service Management (ITSM) heißt, Prozesse und Technologien miteinander zu integrieren und dabei Nutzerorientierung und Servicequalität zu berücksichtigen. Viele Unternehmen führen dafür eine Insellösung ein und erfahren bald, dass diese nicht mit angrenzenden Anwendungen kommunizieren kann. Die nötige Flexibilität verlangt nach offenen Technologien. Wie der Fachbeitrag zeigt, existieren die Werkzeuge dafür – sie müssen nur smart integriert werden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen