Meldung

Geschäftsprozesse digitalisieren

Die neue Version 7 der Unternehmenssoftware "CompuSME" bietet ab sofort vordefinierte Workflows zur Beschleunigung von Standardprozessen in KMUs. Zudem hat der Hersteller eine Kontaktverwaltung integriert. Nicht zuletzt wurde die kostenlose Free-Version um  Funktionen wie Texterkennung und Volltextsuche ausgebaut.
Version 7 von "CompuSME" [1] erlaubt vordefinierte Workflows für Standardgeschäftsprozesse als wählbare Module. Beispiele sind Module zum Vertragsmanagement sowie eine elektronische Personalakte – weitere sollen folgen. Weitere Neuerungen sind außerdem die integrierte Kontaktverwaltung mit optionaler Anbindung einer TAPI-kompatiblen Telefonanlage, die direkte Scanner-Anbindung zur Integration von Papierdokumenten sowie die die optional verfügbare automatische E-Mail-Archivierung mit integrierter Volltextsuche für ein schnelles Auffinden von Nachrichten.

Version 7 beinhaltet zudem eine komplett neue Free-Version: Diese umfasst alle bisherigen Merkmale der Dokumentenverwaltung "CompuDMS Free" und erweitert sie um die neu integrierte Volltextsuche. Mit Hilfe von Texterkennung via OCR lassen sich zudem gescannte PDF-Dateien einfach durchsuchen. Erstmals ist mit der Kontaktverwaltung auch ein Workflow kostenlos enthalten. In technischer Hinsicht hebt der Anbieter hervor, dass die Free-Version nun – ebenso wie die kostenpflichtigen Varianten – datenbankbasiert und nicht mehr mit Container-Dateien arbeitet.
24.05.2019/ln

Tipps & Tools

Auch Offline verbunden [16.06.2019]

Wenn Sie mit AWS IoT Greengrass eine IoT-Lösung erstellen ist es wichtig, dass die Geräte in Ihrer Greengrass-Gruppe auch bei einer Unterbrechung zur Cloud weiterhin kommunizieren können. Das ist möglich indem Sie eine Greengrass-Gruppe so konfigurieren, dass deren einzelne Komponenten über das lokale Netzwerk miteinander kommunizieren, auch wenn keine Verbindung zur Cloud besteht. [mehr]

Text als Bild twittern [29.05.2019]

Trotz der 2017 in Kraft getretenen Erweiterung von Twitter auf 280 Buchstaben wünscht sich so mancher Anwender noch Luft nach oben. Mit der Webseite "talltweets.com" können Sie das Limit überschreiten und auf Wunsch noch längere Texte verfassen. Neben Mini-Essays lassen sich auch ganze Artikel mit Copy und Paste unterbringen. Als Nebenfunktion können Sie Text in Bilder-Tweets markieren. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2016: Mit dem Webanwendungsproxy Applikationen veröffentlichen (2) [17.06.2019]

Unter Windows Server 2016 lassen sich Webanwendungen wie Exchange im Internet mit dem Webanwendungsproxy zur Verfügung zu stellen. Dieser fungiert als sichere Schnittstelle vom internen Netzwerk zum Internet und ist somit der legitime Nachfolger des von Microsoft abgekündigten Threat Management Gateway. Als Windows-Server-Bordmittel arbeitet der Webanwendungsproxy zudem oft besser mit den vorhandenen Infrastrukturdiensten zusammen als lizenzpflichtige TMG-Alternativen von Drittanbietern. Im zweiten Teil des Workshops erklären wir, wie Sie das Active Directory passend konfigurieren, Exchange anpassen und ADFS einrichten. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen