Meldung

Anschluss unter dieser Nummer

Nach der 8010er-Variante stellt tiptel nun auch die Telefonanlage "tiptel 8020 All-IP" als Hardwareversion vor. Die All-IP-Appliance aus deutscher Entwicklung richtet sich an größere Unternehmen und lässt sich mit bis zu 30 externen Kanälen und bis zu 300 Nebenstellen ausrüsten.
Die VoIP-Appliance tiptel 8020 All-IP versorgt große Unternehmen mit Telefonie.
Die 8020 von tiptel [1] kommt in einem Mini-Server-Gehäuse, die VoIP-Telefonanlage läuft mit einer Intel-Xeon-E3-1225V5-CPU. Dabei sollen 8 GByte Arbeitsspeicher für den reibungslosen Betrieb komplexer Anwendungen sorgen. Der integrierte Grafikchip Intel HD Graphics P530 bietet darüber hinaus in Verbindung mit dem Display-Port die Möglichkeit, sich direkt mit der System-GUI zu verbinden. Der 1 TByte große Speicher soll eine langfristige Datenspeicherung von Aufzeichnungen und Gesprächsnotizen aus dem Dashboard gewährleisten. Der Anschluss an das Netzwerk erfolgt über einen GBit-Ethernet-Port. Ein DVD-Brenner und USB-Ports runden das System laut Herstellerangaben ab.

Gegenüber der tiptel 8010 verfügt die tiptel 8020 über zusätzliche Funktionen, die in der kleineren Anlage nicht oder nur gegen Aufpreis verfügbar sind. Dazu zählen etwa benutzerdefinierte Rufumleitungen, die Rechtevergabe für die Web-GUI und unbegrenzte Profile für die Auto-Provisionierung. Darüber hinaus bietet die große Variante der VoIP-Appliance mehr externe Kanäle, eine größere Maximalanzahl von internen Nebenstellen sowie eine unbegrenzte Anzahl von Telefonbüchern für Gruppen und Nebenstellen. Die tiptel 8020 All-IP-Appliance ist für rund 1545 Euro erhältlich.
6.12.2019/jp/dr

Tipps & Tools

Jetzt erhältlich: Sonderheft Clientmanagement [6.04.2020]

Das IT-Administrator Sonderheft 2020 "Clientmanagement - Stationäre und mobile Rechner administrieren und absichern" versorgt Administratoren mit Strategien und praktischem Wissen rund um die Verwaltung der Endgeräte im Unternehmen. Wir zeigen, worauf IT-Verantwortliche bei der Beschaffung sowie der Einführung von Clientmanagementwerkzeugen achten müssen. Weiterhin betrachten wir Sicherheitskonzepte für mobile wie stationäre Clients sowie das Management der Anwendungen auf den Clients. Das Sonderheft ist ab sofort versandbereit. [mehr]

Zusammenarbeit via Computer oder Smartphone [3.04.2020]

Durch das derzeit notwendige Social Distancing ist für viele die Arbeit nur noch von Zuhause möglich. Um die Kommunikation im Unternehmen dennoch aufrechtzuerhalten, sind vor allem Anwendungen für die Videotelefonie hilfreich. Das kostenfreie Tool "Houseparty" für Android, iOS, macOS und Chrome bietet einen einfachen Weg, aktiv via Video mit mehreren Personen auf einmal zu kommunizieren. [mehr]

Fachartikel

Migration Öffentlicher Ordner von Exchange 2010 zu Exchange 2016 (1) [6.04.2020]

Wollen Unternehmen, die die 2013er-Version von Exchange ausgelassen haben, die Exchange-2010-Infrastruktur auf den Stand 2016 anheben, ist ein Teilaspekt der Migration ausgesprochen kniffelig: der Umzug der Öffentlichen Ordner. Im ersten Teil des Workshops gehen wir auf den Aufbau der Öffentlichen Ordner ein und beschreiben, welche vorbereitenden Maßnahmen Sie in Ihrer Exchange-Umgebung vor der Migration beachten sollten. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen