Meldung

Kostenfreie Software zur Fernarbeit

3CX stellt die Standard-Edition seiner Software allen Unternehmen für drei Jahre kostenlos zur Verfügung. Mit diesem Angebot reagiert das Unternehmen auf den Ausbruch des Coronavirus, der Regierungen weltweit dazu veranlasst hat, Schulen, Unternehmen und Dienstleister zu schließen, um ein weitere Ausbreitung zu verhindern.
Auch wenn die wirtschaftlichen Auswirkungen für Deutschland derzeit ungewiss sind, ist bereits sicher, dass Unternehmen schnell reagieren müssen. Um mögliche Schäden für das eigene Geschäft sowie Auswirkungen auf die eigenen Mitarbeiter zu minimieren sind Maßnahmen gefragt, die Gesundheitsrisiken in der Arbeitsumgebung und im öffentlichen Verkehr reduzieren und auf mögliche Szenarien wie strengere Regularien sowie die Schließung von Schulen und Kindergärten vorbereiten. Die Herausforderung vieler Firmern besteht darin, für Arbeitskräfte einen schnellen und reibungslosen Übergang in die Arbeit vom Home Office zu ermöglichen.

Mit dem Ausbruch von Covid-19 besteht laut 3CX [1] ein beispielloser Bedarf daran, dass Mitarbeiter auch remote arbeiten können. In dem Bestreben, Unternehmen bei einem möglichst reibungslosen, beschwerdefreien Übergang zur Fernarbeit zu unterstützen, bietet der Software-Anbieter seine Standard-Edition drei Jahre lang kostenlos an. Unternehmen sollen ihren Mitarbeitern damit ein sicheres und effektives Arbeiten von überall her per Webclient oder mobilen Apps ermöglichen können.

So sei die Software sofort einsatzbereit für eine webbasierte Zusammenarbeit, Teambesprechungen per Video, Supportdienste einschließlich Fernsteuerung sowie Kundenservice per Telefon oder Live-Chat. 3CX hat auf seiner Website eine spezielle Seite [2] für Unternehmen eingerichtet, die die kostenlose Lizenz nutzen möchten. Das Angebot gelte nur für Registrierungen über diese URL und beschränkt sich auf den Zeitraum der aktuellen Krise.
16.03.2020/dr

Tipps & Tools

Vorschau April 2020: Messaging & Collaboration [23.03.2020]

Ohne funktionierende Kommunikation läuft in Unternehmen nichts. Im April beleuchtet IT-Administrator deshalb das Schwerpunktthema "Messaging & Collaboration" – aus aktuellem Anlass mit 30 Seiten Home-Office-Special zum Download. Daneben zeigen wir die Migration von Skype for Business auf Microsoft Teams und schauen uns die Nutzung von Office 365 unter Linux an. Auch erfahren Sie, welche neuen Funktionen HCL Domino 11 zu bieten hat und wie Sie in Umgebungen ohne Exchange-Server erfolgreich Spam abwehren. In den Tests beweist unter anderem EGroupware 19.1 ihr Können. [mehr]

Nachricht als QR-Code auf dem T-Shirt [21.03.2020]

Wenn Sie raffiniert auf Ihre neue Webseite aufmerksam machen wollen oder eine Nachricht auf besondere Weise weitergeben möchten, kann das "QR-Code-T-Shirt" weiterhelfen. Das Kleidungstück ist mit einem QR-Code bedruckt, den die meisten modernen Smartphones als Text anzeigen können. Somit haben Sie die Möglichkeit, eine versteckte Botschaft auf dem T-Shirt zu tragen. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Im Test: EGroupware 19.1 [30.03.2020]

Ohne Groupware kommt kaum ein Unternehmen aus, in dem die Mitarbeiter sinnvoll digital zusammenarbeiten sollen. Viele Firmen schrecken jedoch davor zurück, ihre vertraulichen Daten US-Anbietern anzuvertrauen. EGroupware kommt aus Deutschland und will für kleine wie große Firmen eine echte Alternative zu Office 365 & Co. sein. IT-Administrator hat der neuen Version 19.1 unter die Haube geschaut. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen