Meldung

BT bietet Zoom als Service an

Der Kommunikationsdienstleister BT bietet seinen Kunden den Video-Dienst Zoom Meetings als gemanagten Service an. Basierend auf einem Carrier Agreement mit Zoom Video Communications erweitert BT damit das Portfolio seiner Cloud-basierten Audio- und Video-Collaboration-Services für multinationale Geschäftskunden.
BT [1] kombiniert das Angebot von Zoom mit verschiedenen Optionen für die Netzwerk-Anbindung sowie die Integration in sein internationales Telefonnetz. Der Service umfasst außerdem Ende-zu-Ende-Monitoring der Verbindungsqualität sowie erweiterte Sicherheits-Optionen. Die Verbindung zu Zoom kann über das Internet erfolgen oder direkt per MPLS. Für die Integration der Sprachtelefonie steht der "Global SIP"-Dienst von BT zur Verfügung sowie die klassische PSTN-Einwahl.

Darüber hinaus bietet BT Security-Optionen wie die Verschlüsselung der Kommunikation, den Schutz der Benutzer-IDs der Kunden, eine sichere und belastbare MPLS-Anbindung, dedizierte Netzwerk-Gateways sowie Trainingsprogramme für die sichere Nutzung des Dienstes. Als Ergänzung bietet BT außerdem Zoom Rooms an, das erweiterbare softwarebasierte Konferenzraum-System von Zoom.
13.10.2020/dr

Tipps & Tools

OpenStack Foundation erhält neuen Namen [30.10.2020]

Die OpenStack Foundation geht ihren nächsten Entwicklungsschritt: Analog zur geplanten Ausweitung ihres Tätigkeitsfelds nennt sich das Konsortium in "Open Infrastructure Foundation" um. Statt sich allein auf OpenStack zu konzentrieren, setzt die Firma den Fokus auf den Aufbau von Open-Source-Communities für das weitere Vorantreiben von freier Software zur Unterstützung offener Infrastruktur. [mehr]

Filesharing im gleichen Netzwerk [24.10.2020]

Wenn Sie eine Notiz oder Datei mit Ihren Kollegen teilen möchten, ist nicht unbedingt eine E-Mail oder bestimmte App notwendig. Auf der Webseite "ssavr.com" können Sie Textnachrichten oder Dateien schnell für andere verfügbar machen. Jeder, der sich im gleichen Netzwerk befindet und den Link aufruft, kann auf die Inhalte zugreifen. [mehr]

Fachartikel

Wegbereiter Identitätsmanagement [21.10.2020]

Sicherheit braucht Mitarbeiter, die für das Thema brennen. IT-Teams kommt seit Corona und einer remote arbeitenden Belegschaft eine immer geschäftsentscheidendere Rolle zu. Ganz oben auf deren Investitionsliste sollte eine starkes Identitätsmanagement stehen. Es unterstützt das Risikomanagement und kann Effizienz steigern und Kosten senken. Das sind vor allem dann gewichtige Argumente, wenn IT-Verantwortliche beim CEO und den Geschäftsbereichen für ein cloudbasiertes Identitätsmanagement werben. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen