Meldung

VoIP-Daten im Visier von Hackern

Die Sicherheitsforscher von Check Point beobachten, dass Telefonate über das Voice over Internet Protocol (VoIP) mithilfe von Diensten wie Asterisk vermehrt ins Fadenkreuz geraten. Die Cyberkriminellen nutzen einen Exploit, um sich unrechtmäßigen Zugang zu den Telefonaten zu verschaffen und generieren aus den abgezweigten Daten Gewinn.
Bedingt abhörsicher: Hacker haben es vermehrt auf VoIP-Telefonate abgesehen.
Check Points Threat Intelligence Engine, die Threat Cloud, zeigt, dass bisher rund 52 Unternehmen in Deutschland zum Ziel eines solchen Angriffes wurden. Ist so eine Attacke erfolgreich, nutzen die Kriminellen den gestohlenen Zugang beispielsweise dafür, kostenpflichtige Nummern in ihrem eigenen Besitz über diese Zugänge anzurufen, um so Geld abzuzweigen – auf Kosten ihrer Opfer.

Ebenfalls beliebt ist der Verkauf des gefundenen Einfallstores, um Anrufe mithören zu können, oder gleich die Hehlerei aller gesammelten Daten. Check Point war in der Lage, einem der Übeltäter auf die Schliche zu kommen. Der Hacker hinterließ eine Visitenkarte mit dem Namen "inje3t0r3-seraj", was eine Variation seines Namens zu sein scheint.

Weitere Untersuchungen führten schließlich zu mehreren privaten Facebook-Gruppen, die sich mit VoIP und insbesondere mit der Ausnutzung von SIP-Servern befassen. Die Gruppe "voip__sip__inje3t0r3_seraj" ist die aktivste und teilt sich ihre Administratoren mit verschiedenen relevanten Gruppen, einschließlich eines Admins namens "injctor-seraj-rean".

Den kompletten Bericht über die VoIP-Attacken, welche Länder noch stark betroffen waren, und wie sich Unternehmen dagegen am besten schützen können, hat Check Point unter [1] ins Internet gestellt.
10.11.2020/ln

Tipps & Tools

Mitarbeiter wollen wieder öfter ins Büro [21.09.2021]

Die Präsenzkultur neigt sich ihrem Ende zu und die Vorstellung, nach Corona wieder fünf Tage in der Woche ins Büro zu gehen, ist für viele Menschen undenkbar geworden. Durch die Pandemie ist aber ebenso klar geworden, dass auch ein rein virtueller Austausch nicht des Rätsels Lösung ist. Eine Studie zu Meeting-Trends zeigt nun, dass die Deutschen ihre Kollegen vermissen und mit der Qualität von virtuellen Konferenzen unzufrieden sind. [mehr]

Die größten Aufreger bei Videokonferenzen [7.09.2021]

Videokonferenzen haben sich im beruflichen Umfeld fest etabliert. Auch wenn die Technik meist keine Rätsel mehr aufgibt: In Sachen richtiges Benehmen im Online-Meeting herrscht offenbar noch Nachholbedarf. Laut einer aktuellen Umfrage von ClickMeeting wünschen sich viele Anwender klare Benimmregeln. Fast ein Drittel ist zudem der Meinung, dass Teilnehmer in Online-Meetings eher gute Manieren vermissen lassen als bei persönlichen Meetings – und sei es auch nur eine adäquate Verabschiedung. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Hallo Wettbewerbsvorteil – mit einer modernen Telefonanlage punkten [14.09.2021]

Eine neue Telefonanlage – wann ist es sinnvoll, darüber nachzudenken und worauf kommt es dabei an? Viele neue Features und deren konsequente Nutzung machen aus einem solchen Upgrade einen handfesten Wettbewerbsvorteil im Kundendialog. Wir geben einen kurzen Überblick, was möglich ist und worauf es bei der Wahl einer neuen Anlage ankommt. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen