Meldung

Verteiltes Wissen durch KI und Metadaten vernetzen

Nach Corona wird es keine allgemeingültigen Arbeitsmodelle mehr geben. Stattdessen gilt es für Unternehmen, neue Kollaborationsformen zu etablieren und Wissen unabhängig von Ort und Zeit verfügbar zu machen. Um geistiges Kapital auffindbar und Informationen für alle überall zugänglich zu machen, können moderne, mit Künstlicher Intelligenz arbeitende interne Suchmaschinen effektiv unterstützen.
Mit KI-basierten, internen Suchmaschinen lassen sich Experten mit speziellen Kenntnissen aufspüren.
Der Trend in Richtung flexibles, ortsunabhängiges Arbeiten bringt für Unternehmen mehrere Anforderungen mit sich. So müssen IT-Admins neben der Errichtung der technischen Grundlagen für "Work from Anywhere" und Remote-Arbeit unter anderem auch das interne Wissensmanagement auf eine neue Grundlage stellen.

Unser Online-Artikel [1] veranschaulicht, wie intelligente Datenbank-Engines mit Selbstlernfunktionen ihre Nutzer dabei unterstützen können, die richtigen Menschen miteinander zu verbinden – beispielsweise für Projekte hinsichtlich verschiedener, auch dynamischer Faktoren wie Kompetenz, Motivation oder Ortsgebundenheit die richtigen Teammitglieder zu finden. Oder ein weiteres Steckenpferd solcher Tools: Wesentliche Erleichterungen beim Vorhaben, das interne Firmenwissen zentral bereit- und jedem berechtigt Interessierten einfach und schnell zur Verfügung zu stellen.
7.10.2021/mh

Tipps & Tools

Text und Bilder ohne Umweg teilen [16.10.2021]

Wenn Sie unterwegs oder im Büro spontan Informationen mit anderen teilen möchten, müssen Sie in der Regel diese erst aufbereiten und dann über ein bestimmtes Medium verschicken. Mit dem kostenfreien Internetdienst "JustPaste.it" geht das schneller und unkomplizierter. Die Webseite kommt ohne Werbung aus, benötigt keine Anmeldung und ist einfach und direkt auf den Vorgang des Teilens zugeschnitten. [mehr]

Download der Woche: EssentialPIM [14.10.2021]

Für die Bearbeitung von E-Mails, das Pflegen eines Kalenders und die Verwaltung von Aufgaben kommt in aller Regel Outlook zum Einsatz. Doch für Nutzer, die auf der Suche nach einer flexibleren Alternative sind, bietet sich ein Blick auf "EssentialPIM" an. Das Programm zeigt sich an einigen Stellen als übersichtlicher und bedienungsfreundlicher. [mehr]

Fachartikel

Verteiltes Wissen durch KI und Metadaten vernetzen [6.10.2021]

In der Arbeitswelt nach Corona wird es keine allgemeingültigen Arbeitsmodelle geben, sondern individuelle, flexible Strukturen. Es gilt, neue Kollaborationsformen zu etablieren und Wissen unabhängig von Ort und Zeit verfügbar zu machen. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz oder internen Suchmaschinen wie Bubbleburster3000 lassen sich das verstreute Wissen auffindbar und Informationen für alle überall zugänglich machen. Wie dies die Vernetzung innerhalb der Organisation stärkt, verrät unser Fachartikel. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen