Meldung

Im Test: Threema Work

Wer als IT-Abteilung verhindern möchte, dass die Anwender mit unerlaubten Tools kommunizieren, sollte besser gleich selbst einen verwalteten und kontrollierten Messaging-Dienst anbieten. Mit Threema Work steht ein möglicher Kandidat am Start, der sich vor allem den Datenschutz auf die Fahnen geschrieben hat. Inwieweit sich dies mit einem nahtlosen Informationsaustausch vereinbaren lässt, haben wir uns im Test angesehen.
Die Auswahl an Endgeräte-Richtlinien ist bei Threema Work groß. Jedoch sind nicht alle im Unternehmenskontext sinnvoll.
Letztendlich mussten wir beim Test [1] von Threema Work feststellen, dass das zentrale Verwalten einer dezentral konzipierten Messenger-App nicht immer zu befriedigenden Ergebnissen führt. Wem etwa das Thema einheitliches Backup und Archivierung bei einem Messenger wichtig ist, der dürfte mit Threema Work nicht glücklich werden. Dies liegt aber an der prinzipiellen Struktur der Software und ist der Business-Variante nur bedingt anzulasten.

Denn insgesamt hat der Schweizer Hersteller mit Threema Work und dem Management-Cockpit einen übersichtlichen, funktionsreichen und vor allem DSGVO-konformen Clouddienst zur Verwaltung seines Kurznachrichtendiensts im Angebot. Die niedrige Preisschwelle – den Einsatz von Threema Gateway einmal außer Acht gelassen – dürfte vor allem kleinere Unternehmen ansprechen. Dem Anwender einen äußerst soliden Messenger bereitzustellen und gleichzeitig Schatten-IT im BYOD-Kontext zu vermeiden, ist damit gut machbar.
28.10.2021/ln

Tipps & Tools

Gebündeltes Audio-Know-how mit praktischen Tests [4.12.2021]

Im vom Administrator zu verwaltenden Hardwarepool findet sich meist auch Audioequipment wie Kopfhörer, deren Verbreitung in letzter Zeit in der Öffentlichkeit wie pandemiebedingt in den Home Offices rasant gestiegen ist. Wie Sie möglichst viel akustische Leistung aus diesem Zubehör herauskitzeln, erläutert neben zahlreichen weiteren Tipps und Tests zum Thema Hören die Webseite "audiocheck.net". [mehr]

Notstopp in Videokonferenzen [27.11.2021]

Videokonferenzen gehören durch die Pandemie in vielen Firmen zum Alltag und werden sich dort wohl dank anhaltender Home-Office-Modelle und globaler Vernetzung auch verankern. Neben guter Ausrüstung bleibt deshalb auch die Frage relevant, wie Teilnehmer mit unangenehmen, peinlichen Situationen wie dem Lossprechen ohne Mikrofon oder plötzlich ins Bild platzenden Kindern umgehen können. Hier hat Microsoft nun mit einem Notfallschalter eine mögliche Antwort gefunden. [mehr]

50 Jahre E-Mail [23.11.2021]

Fachartikel

Exchange 2019 Preferred Architecture (1) [6.12.2021]

Exchange ist ein äußerst komplexes Produkt, das verschiedenste Konfigurationsmöglichkeiten kennt. Dieser Workshop bringt Ihnen einige Empfehlungen zur Konfiguration von Exchange 2019 näher, damit Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Umgebung besser an den Vorgaben von Microsoft orientieren können. Dabei gehen wir unter anderem auf Server, Storage, Lastenverteilung und DNS-Namen ein. Im ersten Teil erklären wir, warum Microsoft mit Exchange 2019 den Pfad der Virtualisierung verlassen hat und wie der Storage-Unterbau aussehen sollte. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen