Meldung

Notstopp in Videokonferenzen

Videokonferenzen gehören durch die Pandemie in vielen Firmen zum Alltag und werden sich dort wohl dank anhaltender Home-Office-Modelle und globaler Vernetzung auch verankern. Neben guter Ausrüstung bleibt deshalb auch die Frage relevant, wie Teilnehmer mit unangenehmen, peinlichen Situationen wie dem Lossprechen ohne Mikrofon oder plötzlich ins Bild platzenden Kindern umgehen können. Hier hat Microsoft nun mit einem Notfallschalter eine mögliche Antwort gefunden.
Dringlichen Szenarien angemessen gestaltet sich die Bedienung von "Video Confernce Mute" intuitiv.
Der Notfallschalter ist ein junges Feature innerhalb der einst von Windows 95 bis XP beliebten "PowerToys" [1], die nun für Windows 10 und 11 als Open-Source-Projekt verfügbar sind. Um sich mithilfe der Werkzeugsammlung für etwaige Kalamitäten in Videokonferenzen zu rüsten, aktivieren Sie diese zunächst. Dann schaltet der Shortcut "[Windows] + [N]" unabhängig vom gerade eingesetzten Videochat-Programm das Mikro und die Kamera ab – um davor und danach nicht den Überblick zu verlieren, versorgt Sie eine kleine Toolbar stets mit dem aktuellen Status.
27.11.2021/mh

Tipps & Tools

Freier sprechen – ob in Konferenzen oder im Home Office [22.01.2022]

Konferenzlautsprecher eignen sich nicht nur für große Räume, in denen viele Teilnehmer wichtige geschäftliche Treffen abhalten. Schon in einem Home Office kann ein solches Gerät wertvolle Dienste erweisen und seine Anwender darin unterstützen, entledigt von Kabeln und Kopfhörern mit freien Händen entspannter Gespräche mit der Außenwelt zu führen – und darüber hinaus wie das Modell "eMeet Luna Lite" schick und preiswert sein. [mehr]

Download der Woche: Wickr Me [22.12.2021]

Messenger sind als schnelle und einfache Kommunikationstools auch für Unternehmen hochinteressant. Allerdings scheitern gehypte Vertreter in der Regel an den im Firmenumfeld hohen, elementaren Sicherheits- und Vertraulichkeitsbedenken. Die will ein ehemals reiner Smartphone-Messenger überwinden: "Wickr Me" gilt als besonders sicher und ist in einer für Windows-Systeme bestimmten Desktop-Version kostenlos erhältlich. [mehr]

Fachartikel

Exchange 2019 Preferred Architecture (3) [20.12.2021]

Exchange ist ein äußerst komplexes Produkt, das verschiedenste Konfigurationsmöglichkeiten kennt. Dieser Workshop bringt Ihnen einige Empfehlungen zur Konfiguration von Exchange 2019 näher, damit Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Umgebung besser an den Vorgaben von Microsoft orientieren können. Dabei gehen wir unter anderem auf Server, Storage, Lastenverteilung und DNS-Namen ein. Im dritten Teil erläutern wir die Bestimmung des DNS-Namens und wie Sie die DAG richtig konfigurieren. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen