Meldung

Texte in den Browser tippen

Textverarbeitungsprogramm, Diktierfunktion am Smartphone oder ganz altmodisch mit dem Notizblock: Gedanken oder Gesprächsprotokolle lassen sich auf viele Arten festhalten. Wenn Sie einmal etwas Neues und gleichzeitig Einfaches ausprobieren wollen, sollten Sie einen Blick auf den Onlinedienst von 'Zenpen.io' werfen. Dort können Sie direkt auf der Startseite einen Text verfassen und abspeichern. Dabei lassen sich auch Links einbauen, um auf weiterführende Informationen zu verweisen.
"Zenpen.io" sieht aus wie eine statische Webseite, ist aber eine Mini-Online-Textbearbeitung.
Die Betonung der Funktionen von "Zenpen.io" [1] liegt auf einfach. So besteht die einzige Möglichkeit zur Bearbeitung des online geschriebenen Texts im Wechseln der Schrift zu Bold oder Italic. Die Webseite behält den Text im Fall eines Verbindungs-Abbruchs oder versehentlichen Schließen des Browsers im Cache. Und wenn Sie von vorn anfangen wollen, müssen Sie lediglich den geschriebene Text auf der Webseite markieren und löschen. Neben Copy& Paste zählt auch eine Exportfunktion zu den Merkmalen des Web-Tools.

12.12.2018/ln

Nachrichten

Monatelange 5G-Frequenzauktion zu Ende [13.06.2019]

Die monatelange Auktion der 5G-Frequenzen ist gestern zu Ende gegangen, nachdem keiner der vier Teilnehmer mehr seine Gebote erhöht hatte. Insgesamt haben die Deutsche Telekom, Telefónica, Vodafone und 1&1 Drillisch 6,55 Milliarden Euro für Frequenzbänder im 2- und 3,6-GHz-Band ersteigert. Über zwölf Wochen zog sich die zuletzt zäh verlaufende Auktion hin. [mehr]

Verschlüsseln ohne Aufwand [4.06.2019]

REDDOXX will mit "REDDCRYPT" das Senden und Empfangen von verschlüsselten E-Mails einfacher machen. Die Nutzung erfordert laut Anbieter weder die Einrichtung von S/MIME oder PGP noch den häufig aufwendigen Umgang mit Zertifikaten. [mehr]

Fachartikel

IT-Servicearchitektur mit offenen Technologien [19.06.2019]

Im Zeitalter der Digitalisierung sind flexible, schnell an Veränderungen anpassbare IT-Service-Prozesse eminent wichtig. IT Service Management (ITSM) heißt, Prozesse und Technologien miteinander zu integrieren und dabei Nutzerorientierung und Servicequalität zu berücksichtigen. Viele Unternehmen führen dafür eine Insellösung ein und erfahren bald, dass diese nicht mit angrenzenden Anwendungen kommunizieren kann. Die nötige Flexibilität verlangt nach offenen Technologien. Wie der Fachbeitrag zeigt, existieren die Werkzeuge dafür – sie müssen nur smart integriert werden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen