Meldung

Dokumentvorlagen für kleine Gruppen

Für das Erstellen und den Umgang mit Dokumenten sowie das gemeinsamen Arbeiten daran bringt sich das Onlineportal 'Bit.ai' ins Spiel. Der kostenfreie Dienst stellt Nutzern zunächst eine große Auswahl an Templates zur Verfügung, um ein neues Dokument zu schaffen. Anschließend lassen sich diese mit der Service formatieren und gemeinsam Bearbeiten. Für eigene Mitarbeiter sowie externe Partner und Kunden steht eine bequeme Einladungsfunktion bereit.
Gerade was Dokumenten-Templates betrifft, spielt "Bit.ai" seine Stärken aus.
Mit dem Onlinedienst "Bit.ai" [1] machen Sie sich die Zusammenarbeit leicht. Teams erhalten einen besseren Überblick und profitieren im Idealfall von einer Zeitersparnis. Denn der umständliche Versand von Word-Dokumenten per E-Mail und das abschließende Zusammenführen von Änderungen entfallen. In der kostenfreien Variante können Sie bis zu 50 Personen mit bis zu fünf Dokumenten pro Arbeitsplatz und einem Upload-Limit von 5 MByte einrichten.
9.01.2019/ln

Nachrichten

Microsoft erweitert Teams-Plattform [20.03.2019]

Seit zwei Jahren ist Microsoft Teams am Markt und heute nutzen mehr als 500.000 Organisationen Teams für die Zusammenarbeit über Standorte, Zeitzonen und Sprachen hinweg. Zum zweiten Geburtstag des Kollaborationstools erweitert Microsoft die Lösung um acht neue Funktionen, die Meetings effektiver, sicherer, interaktiver und inklusiver machen sollen. [mehr]

Frequenzauktion für 5G hat begonnen [19.03.2019]

Die Bundesnetzagentur hat am heutigen Dienstag an ihrem Standort in Mainz die Frequenzauktion für den künftigen Mobilfunkstandard 5G eröffnet. Es wird Frequenzspektrum in den Bereichen 2 GHz und 3,4 GHz bis 3,7 GHz versteigert. Insgesamt stehen 41 Frequenzblöcke zur Auktion an, der Umfang des Frequenzspektrums beträgt 420 MHz. [mehr]

Fachartikel

Eine Blaupause für das Firmengedächtnis [7.11.2018]

Technologie bietet uns mehr Möglichkeiten zur Kommunikation und Zusammenarbeit als jemals zuvor. Ein durchschnittliches Unternehmen verwendet heute über 300 Anwendungen und Mitarbeiter wechseln alle zwei bis drei Minuten zwischen ihnen hin und her. Warum sie das machen? Meistens, um Informationen zu suchen. Abhilfe gegen diese Sisyphusarbeit schafft ein gut funktionierendes Firmengedächtnis. Was es kann und wie es am besten aufgebaut ist, zeigt dieser Fachartikel. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen