Meldung

Dokumentvorlagen für kleine Gruppen

Für das Erstellen und den Umgang mit Dokumenten sowie das gemeinsamen Arbeiten daran bringt sich das Onlineportal 'Bit.ai' ins Spiel. Der kostenfreie Dienst stellt Nutzern zunächst eine große Auswahl an Templates zur Verfügung, um ein neues Dokument zu schaffen. Anschließend lassen sich diese mit der Service formatieren und gemeinsam Bearbeiten. Für eigene Mitarbeiter sowie externe Partner und Kunden steht eine bequeme Einladungsfunktion bereit.
Gerade was Dokumenten-Templates betrifft, spielt "Bit.ai" seine Stärken aus.
Mit dem Onlinedienst "Bit.ai" [1] machen Sie sich die Zusammenarbeit leicht. Teams erhalten einen besseren Überblick und profitieren im Idealfall von einer Zeitersparnis. Denn der umständliche Versand von Word-Dokumenten per E-Mail und das abschließende Zusammenführen von Änderungen entfallen. In der kostenfreien Variante können Sie bis zu 50 Personen mit bis zu fünf Dokumenten pro Arbeitsplatz und einem Upload-Limit von 5 MByte einrichten.
9.01.2019/ln

Nachrichten

Sicherer Datenaustausch [19.12.2018]

befine Solutions erweitert sein Angebot nun um Cryptshare.express. Das ab sofort verfügbare Software-as-a-Service-Angebot wendet sich an Kunden mit weniger als 25 Benutzern. Mit Cryptshare lassen sich Nachrichten und Dateien einfach, sicher und ad-hoc mit Kunden oder Partnern austauschen. Herzstück ist der Cryptshare-Server, der in der Demilitarisierten Zone eines Unternehmens steht oder alternativ von einem externen Partner gehostet wird. [mehr]

An der Angel: Analyse von Phishing-Mails [18.12.2018]

KnowBe4, Anbieter der nach eigenen Angaben größten Trainings- und Phishing-Plattform für Security Awareness, hat eine neue Plattform namens PhishER eingeführt. Diese soll die Sicherheitsteams bei der Analyse, Priorisierung und Verwaltung von E-Mails unterstützen, die von Mitarbeitern als verdächtig gemeldet wurden. [mehr]

E-Mail aus Berlin [6.12.2018]

Fachartikel

Eine Blaupause für das Firmengedächtnis [7.11.2018]

Technologie bietet uns mehr Möglichkeiten zur Kommunikation und Zusammenarbeit als jemals zuvor. Ein durchschnittliches Unternehmen verwendet heute über 300 Anwendungen und Mitarbeiter wechseln alle zwei bis drei Minuten zwischen ihnen hin und her. Warum sie das machen? Meistens, um Informationen zu suchen. Abhilfe gegen diese Sisyphusarbeit schafft ein gut funktionierendes Firmengedächtnis. Was es kann und wie es am besten aufgebaut ist, zeigt dieser Fachartikel. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen