Meldung

Rancher Labs gehört zu SUSE

SUSE schließt die Übernahme von Rancher Labs ab. Damit vergrößert der Linux-Distributor sein Portfolio um die marktführende Kubernetes-Managementplattform. Durch die Akquisition offeriert SUSE nach eigenen Angaben nun ein anpassungsfähiges Linux-Betriebssystem, eine interoperable Kubernetes-Managementplattform und innovative Edge-Lösungen.
Zusammen wollen SUSE und Rancher Labs Innovationen im Edge-Computing vorantreiben.
Rancher Labs verfügt, wie sein neuer Besitzer SUSE betont [1], mit 37.000 aktiven Implementierungen über die global am weitesten verbreitete Kubernetes-Managementplattform. Das kalifornische Unternehmen liefert Open-Source-Software, um Firmen die Implementierung, das Management und die Skalierung von Kubernetes zu ermöglichen – sowohl im Rechenzentrum, in der Cloud, in Unternehmensniederlassungen als auch in Edge-Netzwerken. Gemeinsam wollen beide Firmen Lösungen entwickeln, die der heutigen Komplexität für Unternehmen gerecht werden und den Schwerpunkt auf neue Innovationen im Edge-Computing legen.
11.12.2020/mh/jm

Nachrichten

Intra2net mit neuem Lizenzmodell [19.01.2021]

Der Groupware- und Security-Anbieter Intra2net startet mit einem neuen Lizenzmodell ins Jahr 2021. Kunden sollen fortan von einer übersichtlicheren Preisgestaltung mit festen Benutzerpaketen profitieren. Für den Bereich von fünf bis 100 Benutzer stehen zehn Lizenzpakete in einer besonders kleinschrittigen Staffelung zur Verfügung. [mehr]

Matrix42 kauft FastViewer [14.01.2021]

Matrix42 übernimmt FastViewer, einen Anbieter für Remote Access, Remote Support und Collaboration-Lösungen. Der langjährige Partner von Matrix42 ist mit seiner Fernzugriff- und Fernwartungs-Plattform für PCs, Laptops, mobile Geräte, Server und Cloud-Workload bereits in die Matrix42-Produkte integriert. Mit der FastViewer Akquisition baut der Frankfurter Softwarehersteller für Digital Workspace Management zusätzlich sein Angebot für Edge-, IoT-Computing und Cloud Management aus. [mehr]

Fachartikel

Schatten-IT in der Teamkommunikation vermeiden [6.01.2021]

In Zeiten des mobilen Arbeitens und zunehmender Cyberkriminalität wird es immer wichtiger, dass Unternehmen potenzielle IT-Sicherheitslücken in der eigenen IT-Landschaft schließen. Die Crux: Aufgrund fehlender Lösungen greifen Mitarbeiter auf unautorisierte Consumer-Apps zurück, etwa WhatsApp. Eine derartige Schatten-IT gefährdet aber die Datensicherheit. Der Beitrag gibt sieben Tipps, wie IT-Administratoren die Teamkommunikation sicher gestalten und was bei der Auswahl entsprechender Werkzeuge zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen