Meldung

Virtueller Summit hat digitale Souveränität im Fokus

Am 28. Januar 2021 veranstaltete Univention seinen 14. Summit, den der Open-Source-Anbieter erstmals rein digital durchführte. Das Kernthema war gleichzeitig Titel dessen Keynote, mit der Univention-CEO Peter Ganten die Veranstaltung eröffnete: "Digital Sovereignty: Spread Possibilities, not Dependencies".
Im Rahmen der virtuellen Messe stellten über 25 Anbieter ihre Produkte vor, darunter Nextcloud, Bechtle, agorum, ONLYOFFICE und Open-Xchange.
In weiteren Vorträgen sprachen danach Frank Karlitschek (Nextcloud) über das sichere und effiziente Zusammenarbeiten, während Rafael Laguna (Bundesagentur für Sprunginnovationen SPRIND) einen Blick auf die digitale Zukunft Europas warfen. Insgesamt wollte der Summit den Teilnehmern praktische Tipps für die sichere und souveräne Gestaltung von IT-Infrastrukturen und das Erreichen digitaler Souveränität vermitteln. Dazu legte unter anderem der Technik-Experte Kurt Garloff die technische Infrastruktur der europäischen Cloudinfrastruktur dar. Weitere Sprecher referierten zur digitalen Souveränität in der Öffentlichen Verwaltung.

Zur Präsentation des hauseignen Portfolios offerierte Univention Technik-Tracks, wo sie zum Beispiel die automatisierte Installation von UCS als Container für Docker- oder Podman-Umgebungen live demonstrierten. Außerdem beschrieb SUSE in einem Anwendervortrag die Migration von 200.000 Benutzerkonten auf den Univention Corporate Server. Der Education-Track nahm sich schließlich das Thema digitale Bildung vor. Weiter ermöglichten virtuelle Roundtables und Workshops den Teilnehmern, sich mit Experten auszutauschen.
29.01.2021/mh/jm

Nachrichten

Datenschutzkonform kommunizieren [24.02.2021]

AnkhLabs will mit "WeEncrypt Meet" ein DSGVO-konformes Videokonferenzsystem bieten. Es wird laut Hersteller ausschließlich auf Servern in Deutschland betrieben und verzichte komplett auf das Speichern von Daten. Als Teil der WeEncrypt-Suite, die bereits E-Mail-Verschlüsselung und Filesharing enthält, integriere die Neuvorstellung sich nahtlos als Add-in in Microsoft Outlook. [mehr]

Im Bilde [3.02.2021]

Spam-X verspricht einen intelligenteren Ansatz bei der Spamabwehr. Weil das mit Abstand größte Gefahrenpotenzial aus unbekannten Quellen stammt, werden alle Nachrichten von nicht registrierten Absendern erst einmal in Quarantäne geschickt und durch eine sichere Bildvorschau der E-Mail im Posteingang ersetzt – ohne aktive Links zu potenziell betrügerischen Seiten. [mehr]

WhatsApp-Wurm kursiert [29.01.2021]

Fachartikel

Schatten-IT in der Teamkommunikation vermeiden [6.01.2021]

In Zeiten des mobilen Arbeitens und zunehmender Cyberkriminalität wird es immer wichtiger, dass Unternehmen potenzielle IT-Sicherheitslücken in der eigenen IT-Landschaft schließen. Die Crux: Aufgrund fehlender Lösungen greifen Mitarbeiter auf unautorisierte Consumer-Apps zurück, etwa WhatsApp. Eine derartige Schatten-IT gefährdet aber die Datensicherheit. Der Beitrag gibt sieben Tipps, wie IT-Administratoren die Teamkommunikation sicher gestalten und was bei der Auswahl entsprechender Werkzeuge zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen