Meldung

Chemnitzer Linux-Tage 2021 finden online statt

Nachdem die Chemnitzer Linux-Tage 2020 zum ersten Mal ausfallen mussten, finden sie dieses Jahr rein virtuell statt: Unter dem Motto "Mach es einfach anders" erwarten die Teilnehmer vom 13. bis 14. März über 70 Vorträge und zwölf Workshops. Zu den Schwerpunktthemen zählen unter anderem die Paketierung freier Software für Bioinformatik und Medizin sowie der Einstieg in die Programmiersprache Python.
Die Linux-Tage finden 2021 etwas anders statt: Vorträge, Workshops und Stände werden digital abgehalten.
Zu den weiteren Themen der Chemnitzer Linux-Tage 2021 [1] gehören Sicherheit, Speichertechnologien, Gesellschaft und Hardwareprojekte sowie der Vortrag "ZigBee gegen Klima und Covid-19" über Überwachungsmöglichkeiten von Luftqualität und Raumtemperatur mit einfachen Mitteln.

Mehr Interaktion und einen tieferen Einblick in die Materie versprechen daneben zwölf jeweils dreistündige Workshops. Hier steht thematisch beispielsweise der Einstieg in die Programmiersprache Python oder in das Textsatzsystem LaTeX auf der Agenda. Weiterhin sind zwei Workshops speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert: "Spieleprogrammierung mit der Godot Engine" und "Erste Programme mit Scratch".

Nicht zuletzt erwecken die Veranstaltungsmacher das normalerweise als zentrale Begegnungsstätte dienende Foyer des Hörsaalgebäudes Chemnitz zum digitalen Leben: Als "Linux-Live" finden Teilnehmer dort 22 virtuelle Stände sowie die Möglichkeit sich mit den Ausstellern per Videokonferenz auszutauschen. Die Teilnahme an den Vorträgen und Workshops ist kostenlos, für Letztere ist allerdings eine Anmeldung erforderlich.
26.02.2021/jm

Nachrichten

Datenschutzkonform kommunizieren [24.02.2021]

AnkhLabs will mit "WeEncrypt Meet" ein DSGVO-konformes Videokonferenzsystem bieten. Es wird laut Hersteller ausschließlich auf Servern in Deutschland betrieben und verzichte komplett auf das Speichern von Daten. Als Teil der WeEncrypt-Suite, die bereits E-Mail-Verschlüsselung und Filesharing enthält, integriere die Neuvorstellung sich nahtlos als Add-in in Microsoft Outlook. [mehr]

Im Bilde [3.02.2021]

Spam-X verspricht einen intelligenteren Ansatz bei der Spamabwehr. Weil das mit Abstand größte Gefahrenpotenzial aus unbekannten Quellen stammt, werden alle Nachrichten von nicht registrierten Absendern erst einmal in Quarantäne geschickt und durch eine sichere Bildvorschau der E-Mail im Posteingang ersetzt – ohne aktive Links zu potenziell betrügerischen Seiten. [mehr]

WhatsApp-Wurm kursiert [29.01.2021]

Fachartikel

Schatten-IT in der Teamkommunikation vermeiden [6.01.2021]

In Zeiten des mobilen Arbeitens und zunehmender Cyberkriminalität wird es immer wichtiger, dass Unternehmen potenzielle IT-Sicherheitslücken in der eigenen IT-Landschaft schließen. Die Crux: Aufgrund fehlender Lösungen greifen Mitarbeiter auf unautorisierte Consumer-Apps zurück, etwa WhatsApp. Eine derartige Schatten-IT gefährdet aber die Datensicherheit. Der Beitrag gibt sieben Tipps, wie IT-Administratoren die Teamkommunikation sicher gestalten und was bei der Auswahl entsprechender Werkzeuge zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen