Meldung

Deutsche Telekom und SK Telecom wollen bei 5G zusammenarbeiten

Die Deutsche Telekom und SK Telecom haben in Seoul, Südkorea, eine Cross-Investitions-Vereinbarung abgeschlossen, mit der die Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit im 5G-Bereich stärken und ihre Zusammenarbeit auf dem Weltmarkt vertiefen möchten. Dazu gehört unter anderem das Thema Edge-Computing, aber auch Quantenkryptographie.
Im Rahmen der Vereinbarung plant SK Telecom [1] in MobiledgeX zu investieren, ein von der Deutschen Telekom [2] gegründetes Edge-Computing-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien, das sich auf die Bereitstellung von entwicklerorientierten Edge-Computing-Diensten konzentriert. Die Deutsche Telekom plant, den gleichen Betrag in ID Quantique (IDQ) zu investieren, den strategischen Partner von SK Telecom in der Quantenkryptographie-Kommunikationstechnologie mit Sitz in der Schweiz.

In Zukunft planen SK Telecom und Deutsche Telekom, ihre Technologien und ihr Know-how vertieft auszutauschen. Mit der Investitionsentscheidung wollen die beiden Unternehmen ihre Position in der kommenden 5G-Ära stärken, indem sie spezialisierte 5G-Dienste mit extrem geringer Latenz in Bereichen wie Telemedizin sowie Augmented und Virtual Reality anbieten und gleichzeitig potenziellen Sicherheitsbedrohungen begegnen.

Im Gegensatz zur Vor-5G-Ära, in der es hauptsächlich um die Kommunikation zwischen Menschen ging, wird die 5G-Ära von der Kommunikation zwischen Menschen und Dingen sowie von der Kommunikation zwischen Dingen geprägt sein, die intelligente Dienste wie vernetztes Auto, intelligente Fabrik und tragbare Geräte unterstützen wird.

Die Deutsche Telekom und SK Telecom prüfen gemeinsam mobile Edge-Computing-Technologien um damit Datenübertragungszeiten zu reduzieren. Mit Mobile Edge Computing können Unternehmen beispielsweise die Überwachung von Katastrophengebieten vor Ort durchführen und schneller auf Verkehrsunfälle reagieren. Darüber hinaus prüft die Deutsche Telekom die Idee, Kommunikationssysteme mit Quantenkryptographie einzusetzen. Zu diesem Zweck qualifizieren SK Telecom und Deutsche Telekom derzeit Quantenkryptographie-Technologien in ihren jeweiligen Test-Netzen.
22.10.2018/dr

Tipps & Tools

Neues Training: Amazon Web Services für KMUs [26.11.2018]

Nach anfänglichen, hauptsächlich auf Sicherheitsfragen basierenden Bedenken gegen die Nutzung von Public-Cloud-Diensten, steigt der Einsatz von IaaS- oder SaaS-Diensten nun auch bei in Deutschland beheimateten Unternehmen rasant an. Doch gerade für KMU mit einer kleinen IT-Mannschaft gilt es dabei, die Komplexität der von Amazon Web Services angebotenen Dienste ebenso zu beherrschen wie die Integration in die lokale IT. Unser  Training im Frühjahr 2019 greift Ihnen unter die Arme. [mehr]

Kabellose Ladestation für unterwegs [15.09.2018]

Mittlerweile ist eine Powerbank schon regulärer Standard für mobile Arbeitsbienen und ihre Geräte. Daher muss der moderne Geek aufrüsten und das Smartphone mittels Induktion zum Weiterleben anregen. Dabei machen Sie sich gleichzeitig auch noch unterwegs vom Kabelwirrwarr frei. Die drahtlose Powerbank von Vooni ist mit allen Qi-zertifizierten Geräten bis 5 Watt kompatibel. Gleichzeitig lassen sich parallel außerdem das Tablet oder andere Telefone mit dem USB-Kabel laden. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Lancom 1906VA [27.12.2018]

Verbindungen zwischen lokalen Netzwerken bilden noch immer ein wichtiges Fundament für den firmeninternen Datenaustausch. Dass der Aufbau der zugehörigen VPN-Verbindungen kein Hexenwerk sein muss, will der Lancom-Router 1906VA beweisen. Administratoren verwalten die Geräte bequem per hierzulande gehosteter Management-Cloud. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen