Meldung

United Internet will eigenes 5G-Netz aufbauen

Es kommt Bewegung in den Mobilfunkmarkt: Der Online-Konzern United Internet beteiligt sich an der anstehenden Frequenzversteigerung für das 5G-Mobilfunknetz. Damit bieten vier Anbieter für die zu auktionierenden Frequenzen. Bekannt ist United Internet unter anderem durch seine Marken 1&1, GMX und den kürzlich übernommenen Mobilfunkanbieter Drillisch.
United Internet bietet bei der anstehenden 5G-Frequenzauktion mit.
United Internet [1] wird sich an der kommenden Versteigerung von 5G-Frequenzen beteiligen und plant, ein eigenes Mobilfunknetz der neuesten Generation aufzubauen. Das haben der Vorstand und Aufsichtsrat der zuständigen Tochtergesellschaft 1&1 Drillisch AG nach Prüfung von Vergabebedingungen und Marktumfeld beschlossen.

Die 1&1 Drillisch AG ist nach eigenen Aussagen eines der wachstumsstärksten Telekommunikationsunternehmen Deutschlands. Derzeit basieren die Mobilfunkangebote der Gesellschaft jedoch auf der Anmietung fremder Netze von Telefonica und Vodafone. Die daraus resultierenden Kosten sollen durch den Aufbau eines eigenen Netzes künftig schrittweise reduziert und internalisiert werden.

Dabei kann United Internet über seine Tochterfirma 1&1 Versatel auf ein über 45.000 Kilometer umfassendes Glasfasernetz zurückgreifen. Durch diese Faktoren würden sich weitreichende finanzielle Spielräume für Investitionen ergeben. Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG: "Wir wollen noch bessere Angebote für unsere Kunden entwickeln und Unternehmen wie Start-ups die Grundlage für das Internet of Things zur Verfügung stellen."
25.01.2019/dr

Tipps & Tools

Edge Computing konkret: Die optimale IT für Filialen [21.05.2020]

In vielen Organisationen ist die örtliche Zweigstelle der wichtigste Ort für die Interaktion mit dem Kunden. Unternehmen mit vielen Zweigstellen stehen aber vor einer großen Herausforderung: Sie müssen die Standorte mit IT und Netzwerkzugang ausstatten, ohne dass IT-Experten vor Ort sind. Zudem entstehen hier wertvolle Daten für das Kundenmanagement, die in der Zentrale ausgewertet werden. Der Beitrag skizziert, wie die optimale Anbindung gelingen kann. [mehr]

Cloud Migration Planning: Der steinige Weg in die Wolke [7.05.2020]

Die Migration in die Cloud ist ein komplexes Thema für IT-Administratoren. Der Fachbeitrag stellt deshalb Strategien für den Umzug in die Cloud vor. Dabei geht es unter anderem darum, wie das Unternehmen die Erwartungen richtig setzt und seine Wertschöpfung während der Übergangsphase erhält. Zudem erklären wir, wie sich Fallstricke wie Sicherheitsrisiken und unnötige Kosten vermeiden lassen. Nicht zuletzt verdeutlichen wir, warum dabei erhöhte Sichtbarkeit auf die IT-Landschaft wichtig ist. [mehr]

Fachartikel

Datenbankdienste in der Cloud [1.07.2020]

Noch vor weniger als einem Jahrzehnt war die Einrichtung eines verteilten Datenbanksystems über mehrere weltweite Standorte hinweg eine beträchtliche Herausforderung. Heute erledigen wir so etwas in nur wenigen Stunden auf unserem Laptop im Café. Verantwortlich dafür sind DBaaS-Produkte, die für unterschiedliche Branchen eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen. Alibaba Cloud beispielsweise hat kürzlich mit PolarDB sein neues Produkt auf den Markt gebracht – wir werfen einen Blick hinter die Kulissen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen