Meldung

United Internet will eigenes 5G-Netz aufbauen

Es kommt Bewegung in den Mobilfunkmarkt: Der Online-Konzern United Internet beteiligt sich an der anstehenden Frequenzversteigerung für das 5G-Mobilfunknetz. Damit bieten vier Anbieter für die zu auktionierenden Frequenzen. Bekannt ist United Internet unter anderem durch seine Marken 1&1, GMX und den kürzlich übernommenen Mobilfunkanbieter Drillisch.
United Internet bietet bei der anstehenden 5G-Frequenzauktion mit.
United Internet [1] wird sich an der kommenden Versteigerung von 5G-Frequenzen beteiligen und plant, ein eigenes Mobilfunknetz der neuesten Generation aufzubauen. Das haben der Vorstand und Aufsichtsrat der zuständigen Tochtergesellschaft 1&1 Drillisch AG nach Prüfung von Vergabebedingungen und Marktumfeld beschlossen.

Die 1&1 Drillisch AG ist nach eigenen Aussagen eines der wachstumsstärksten Telekommunikationsunternehmen Deutschlands. Derzeit basieren die Mobilfunkangebote der Gesellschaft jedoch auf der Anmietung fremder Netze von Telefonica und Vodafone. Die daraus resultierenden Kosten sollen durch den Aufbau eines eigenen Netzes künftig schrittweise reduziert und internalisiert werden.

Dabei kann United Internet über seine Tochterfirma 1&1 Versatel auf ein über 45.000 Kilometer umfassendes Glasfasernetz zurückgreifen. Durch diese Faktoren würden sich weitreichende finanzielle Spielräume für Investitionen ergeben. Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG: "Wir wollen noch bessere Angebote für unsere Kunden entwickeln und Unternehmen wie Start-ups die Grundlage für das Internet of Things zur Verfügung stellen."
25.01.2019/dr

Tipps & Tools

Neues Training: Amazon Web Services für KMUs [26.11.2018]

Nach anfänglichen, hauptsächlich auf Sicherheitsfragen basierenden Bedenken gegen die Nutzung von Public-Cloud-Diensten, steigt der Einsatz von IaaS- oder SaaS-Diensten nun auch bei in Deutschland beheimateten Unternehmen rasant an. Doch gerade für KMU mit einer kleinen IT-Mannschaft gilt es dabei, die Komplexität der von Amazon Web Services angebotenen Dienste ebenso zu beherrschen wie die Integration in die lokale IT. Unser  Training im Frühjahr 2019 greift Ihnen unter die Arme. [mehr]

Kabellose Ladestation für unterwegs [15.09.2018]

Mittlerweile ist eine Powerbank schon regulärer Standard für mobile Arbeitsbienen und ihre Geräte. Daher muss der moderne Geek aufrüsten und das Smartphone mittels Induktion zum Weiterleben anregen. Dabei machen Sie sich gleichzeitig auch noch unterwegs vom Kabelwirrwarr frei. Die drahtlose Powerbank von Vooni ist mit allen Qi-zertifizierten Geräten bis 5 Watt kompatibel. Gleichzeitig lassen sich parallel außerdem das Tablet oder andere Telefone mit dem USB-Kabel laden. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Cloudcraft [28.01.2019]

Mit Cloudcraft lassen sich IT-Architekturen in der Cloud, insbesondere bei AWS, ansprechend visualisieren. In der Pro-Version ist sogar eine Live-Anbindung möglich, um bestehende Daten aus AWS-Umgebungen zu übernehmen, etwa zu Dokumentationszwecken. Wir haben uns das Online-Werkzeug einmal genauer angesehen. [mehr]

Im Test: Lancom 1906VA [27.12.2018]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen