Meldung

Jumbo Frames und LAGs

Unternehmen, die in Ihrem Netzwerk Netgear-Switches im Einsatz haben, dabei mit Jumbo Frames arbeiten und außerdem Link Aggregation Groups (LAG) nutzen, stoßen bisweilen auf ein Problem: Die MTU in den LAGs stimmt nicht mit der Frame Size der Jumbo Frames überein. Um hier korrekte Werte zu erhalten ist es entscheidend, die Konfiguration an mehreren Stellen richtig zu setzen.
Aktivieren Sie Jumbo Frames auf Netgear-Switches und erzeugen danach LAGs, gibt es einen Stolperstein, der eine korrekte Funktionalität von Jumbo Frames verhindert. Die Jumbo Frames beziehungsweise die Frame Size müssen nämlich nicht nur für die eigentlichen Switch-Ports, sondern auch für die neu erstellen LAG-Interfaces aktiviert werden. Vergessen Sie dies, haben Sie unterschiedliche MTUs, da die LAG nicht die MTU der LAG-Members übernimmt.

Gehen Sie deshalb folgendermaßen vor: Aktivieren Sie zunächst Jumbo Frames auf den Switch-Ports. Dazu müssen Sie zuerst die Ports konfigurieren und die Frame Size eintragen, was über die Menüpunkte "Switching / Ports" funktioniert. Dort haken Sie die gewünschten Ports an, tragen die "Frame Size" ein und klicken auf "Apply". Nun erstellen Sie über "Switching / LAG / LAG Configuration" die gewünschten Devices. Nun ist es wie gesagt wichtig, Jumbo Frames noch auf den Link Aggregation Groups zu aktivieren. Dies funktioniert über "Switching / Ports / LAG". Dort haken Sie die entsprechenden LAGs an, tragen die "Frame Size" ein und klicken auch hier auf "Apply".

Jumbo Frames müssen bei Netgear-Switches auch direkt bei den Link Aggregation Groups eingetragen werden.
14.04.2019/Thomas-Krenn/ln

Tipps & Tools

Powerbank-Induktion für unterwegs [19.10.2019]

Immer mehr Smartphones sind mit dem kontaktlosen Aufladeverfahren, sprich Induktion oder QI-Technologie, ausgestattet. Eine witzige Powerbank-Alternative mit praktischen Saugnäpfen füllt den Akkuzustand Ihres mobilen Begleiters im Handumdrehen ohne Kabel wieder auf. Das Gadget muss lediglich an der Rückseite des Smartphones befestigt werden. Der mit 5000 mAh vernünftig ausgestatte Block lässt sich im Notfall natürlich auch klassisch mit USB-Kabel nutzen. [mehr]

Jetzt noch buchen: Training "Drucker in Windows-Netzen" [19.08.2019]

Drucker beschäftigen den Support mehr als jedes andere Gerät. Denn nach wie vor lauern beim Betrieb von Druckservern unter Windows zahlreiche Fallstricke auf den Administrator und eine fehlerhafte Konfiguration lässt das Telefon im Support klingeln. Unser Training liefert Best Practices für den Druck unter Windows und zeigt die Behandlung typischer Fehler. Für den Termin Ende September in Düsseldorf sind noch Teilnahmeplätze offen. [mehr]

Fachartikel

Mögliche Fehler beim Aufsetzen eines SD-WAN [14.08.2019]

SD-WAN-Strukturen lösen zunehmend herkömmliche WAN-Architekturen ab. Bei der Umstellung kann es aber zu Hindernissen kommen, wenn die Verantwortlichen sich vorab nicht eingehend genug mit den Anforderungen im eigenen Unternehmen auseinandergesetzt haben. Dieser Beitrag macht deutlich, wie wichtig es ist, die Kompatibilität mit Legacy-Systemen, Sicherheitsaspekte und die Frage nach dem operativen Betrieb frühzeitig zu prüfen, um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen