Meldung

Smarte Switches im Viererpack

D-Link ergänzt mit der Serie "DGS-1250" sein Portfolio an Gigabit-Smart-Managed-Switches. Während größere Unternehmen die neuen Modelle als Aggregations- und Access-Switches mit 10-GBit-Konnektivität nutzen können, eignen sich die Geräte als PoE-Variante auch zur Vernetzung von VoIP-Telefonen oder Kameras.
Die neue Switch-Serie "DGS-1250" von D-Link kommt mit zahlreichen Layer-2- und Layer-3-Funktionen.
Die Switches der "DGS-1250"-Serie [1] sind mit vier 10GBit-Highspeed-SFP+-Uplink-Ports ausgestattet. Bandbreitenintensive Anwendungen wie beispielsweise Datenreplikation, Backup oder Video-on-Demand sollen damit ohne Einschränkung laufen. Die vier SFP+ Ports verleihen dem Netzwerk laut Hersteller eine hohe Flexibilität, da sich die Module aufgrund der Hot-Plug-Funktionalität im laufenden Betrieb in die entsprechenden Schächte im Switch einstecken lassen. Die Modelle besitzen wahlweise 24 oder 48 10/100/1000BASE-T-Ports und sind jeweils auch als PoE-Variante verfügbar. Als solche gibt der Switch gemäß IEEE 802.3af/at Standard bis zu 370 Watt an angeschlossene PoE-Geräte weiter.

Die Neuvorstellungen sind durch die "Safeguard Engine" von D-Link gegen Flooding-Angriffe geschützt. Für noch mehr Sicherheit, insbesondere beim Einsatz von drahtlosen Verbindungen, soll die Authentifizierung mittels IEEE 802.1x sorgen. Funktionen wie Access Control List (ACL), Address Resolution Protocol (ARP), IP-MAC-Port Binding sowie der Schutz vor Spoofing-Angriffen runden die Sicherheitsmerkmale ab. Die neue Serie kann via webbasiertem User Interface, dem D-Link Network Assistant sowie über den dedizierten Konsolenport gesteuert werden. Die Switches der DGS-1250-Serie sind ab sofort zu Preisen ab 322 Euro erhältlich.
22.08.2019/ln

Tipps & Tools

Jetzt noch buchen: Training "Drucker in Windows-Netzen" [19.08.2019]

Drucker beschäftigen den Support mehr als jedes andere Gerät. Denn nach wie vor lauern beim Betrieb von Druckservern unter Windows zahlreiche Fallstricke auf den Administrator und eine fehlerhafte Konfiguration lässt das Telefon im Support klingeln. Unser Training liefert Best Practices für den Druck unter Windows und zeigt die Behandlung typischer Fehler. Für den Termin Ende September in Düsseldorf sind noch Teilnahmeplätze offen. [mehr]

Zu gewinnen: Übernachtungstickets für Deutsche OpenStack Tage [5.08.2019]

Vom 24. bis 26. September finden im Hotel nhow in Berlin die "Deutschen OpenStack Tage 2019" statt. Die Veranstaltung richtet sich an IT-Profis aus den Bereichen Entwicklung, Administration, Anwendung und Management, die mit der quelloffenen Cloudplattform OpenStack und Tools wie Kubernetes, Docker und Ceph arbeiten. IT-Administrator verlost zwei Konferenztickets im Wert von 850 Euro, je zwei Übernachtungen inklusive. [mehr]

Fachartikel

Mögliche Fehler beim Aufsetzen eines SD-WAN [14.08.2019]

SD-WAN-Strukturen lösen zunehmend herkömmliche WAN-Architekturen ab. Bei der Umstellung kann es aber zu Hindernissen kommen, wenn die Verantwortlichen sich vorab nicht eingehend genug mit den Anforderungen im eigenen Unternehmen auseinandergesetzt haben. Dieser Beitrag macht deutlich, wie wichtig es ist, die Kompatibilität mit Legacy-Systemen, Sicherheitsaspekte und die Frage nach dem operativen Betrieb frühzeitig zu prüfen, um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen