Meldung

Robuste Freifunker

LANCOM ergänzt sein WLAN-Portfolio um zwei leistungsstarke High-Density-Outdoor-Access-Points. Die Modelle "OAP-1700B" und "OAP-1702B" wollen bei der professionellen WLAN-Ausleuchtung von Freiflächen und bei Punkt-zu-Punkt-Strecken zur Anbindung entlegener Gebäude überzeugen.
Die Modelle "OAP-1700B" und "OAP-1702B" bieten identische Leistungsmerkmale und unterscheiden sich nur im Antennendesign.
Die beiden Dual-Radio Enterprise Access Points bedienen sowohl 802.11ac-Wave-2-(Wi-Fi 5)-Clients im 5-GHz-Band als auch Endgeräte gemäß 802.11n (Wi-Fi 4) im 2,4-GHz-Band. Sie unterstützen 4x4-Multi-User-MIMO und erreichen laut LANCOM im Kombibetrieb bis zu 2183 MBit/s Datendurchsatz. Ein zusätzliches Bluetooth-Low-Energy-Funkmodul bietet die Grundlage für BLE-Beaconing-basierte Anwendungen. Während der LANCOM OAP-1700B [1] mit integrierten Sektorantennen ausgestattet ist, erlauben beim LANCOM OAP-1702B [2] acht externe Rundstrahlantennen eine flächendeckende Ausleuchtung. Alternativ montierte Sektorenantennen lassen eine entsprechend engere beziehungsweise weitere Abdeckung des Funkbereichs zu.

Den zuverlässigen Einsatz unter extremen Bedingungen sollen das staubdichte und gegen Strahlwasser resistente IP67-Schutzgehäuse und ein erweiterter Temperaturbereich von -33 bis +70 Grad Celsius sicherstellen. Die Stromversorgung kann über PoE (IEEE 802.3at) erfolgen. Für WLAN-Sicherheit sorgen Security-Features wie WPA3-Personal, IEEE 802.1X (WPA3-Enterprise, WPA2-Enterprise), IEEE 802.11i mit WPA2- und AES-Verschlüsselung. Zudem unterstützt der Access Point Virtualisierungsfunktionen wie Multi-SSID und VLAN. Die Neuzugänge lassen sich autark betreiben, sowie per WLAN-Controller oder über die LANCOM Management Cloud (LMC) steuern. Die Variante OAP-1700B ist für rund 1400 Euro verfügbar, während das Modell mit externen Antennen etwa 1500 kostet.
4.11.2019/ln

Tipps & Tools

Powerbank-Induktion für unterwegs [19.10.2019]

Immer mehr Smartphones sind mit dem kontaktlosen Aufladeverfahren, sprich Induktion oder QI-Technologie, ausgestattet. Eine witzige Powerbank-Alternative mit praktischen Saugnäpfen füllt den Akkuzustand Ihres mobilen Begleiters im Handumdrehen ohne Kabel wieder auf. Das Gadget muss lediglich an der Rückseite des Smartphones befestigt werden. Der mit 5000 mAh vernünftig ausgestatte Block lässt sich im Notfall natürlich auch klassisch mit USB-Kabel nutzen. [mehr]

Jetzt noch buchen: Training "Drucker in Windows-Netzen" [19.08.2019]

Drucker beschäftigen den Support mehr als jedes andere Gerät. Denn nach wie vor lauern beim Betrieb von Druckservern unter Windows zahlreiche Fallstricke auf den Administrator und eine fehlerhafte Konfiguration lässt das Telefon im Support klingeln. Unser Training liefert Best Practices für den Druck unter Windows und zeigt die Behandlung typischer Fehler. Für den Termin Ende September in Düsseldorf sind noch Teilnahmeplätze offen. [mehr]

Fachartikel

Mögliche Fehler beim Aufsetzen eines SD-WAN [14.08.2019]

SD-WAN-Strukturen lösen zunehmend herkömmliche WAN-Architekturen ab. Bei der Umstellung kann es aber zu Hindernissen kommen, wenn die Verantwortlichen sich vorab nicht eingehend genug mit den Anforderungen im eigenen Unternehmen auseinandergesetzt haben. Dieser Beitrag macht deutlich, wie wichtig es ist, die Kompatibilität mit Legacy-Systemen, Sicherheitsaspekte und die Frage nach dem operativen Betrieb frühzeitig zu prüfen, um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen