Meldung

Robuste Freifunker

LANCOM ergänzt sein WLAN-Portfolio um zwei leistungsstarke High-Density-Outdoor-Access-Points. Die Modelle "OAP-1700B" und "OAP-1702B" wollen bei der professionellen WLAN-Ausleuchtung von Freiflächen und bei Punkt-zu-Punkt-Strecken zur Anbindung entlegener Gebäude überzeugen.
Die Modelle "OAP-1700B" und "OAP-1702B" bieten identische Leistungsmerkmale und unterscheiden sich nur im Antennendesign.
Die beiden Dual-Radio Enterprise Access Points bedienen sowohl 802.11ac-Wave-2-(Wi-Fi 5)-Clients im 5-GHz-Band als auch Endgeräte gemäß 802.11n (Wi-Fi 4) im 2,4-GHz-Band. Sie unterstützen 4x4-Multi-User-MIMO und erreichen laut LANCOM im Kombibetrieb bis zu 2183 MBit/s Datendurchsatz. Ein zusätzliches Bluetooth-Low-Energy-Funkmodul bietet die Grundlage für BLE-Beaconing-basierte Anwendungen. Während der LANCOM OAP-1700B [1] mit integrierten Sektorantennen ausgestattet ist, erlauben beim LANCOM OAP-1702B [2] acht externe Rundstrahlantennen eine flächendeckende Ausleuchtung. Alternativ montierte Sektorenantennen lassen eine entsprechend engere beziehungsweise weitere Abdeckung des Funkbereichs zu.

Den zuverlässigen Einsatz unter extremen Bedingungen sollen das staubdichte und gegen Strahlwasser resistente IP67-Schutzgehäuse und ein erweiterter Temperaturbereich von -33 bis +70 Grad Celsius sicherstellen. Die Stromversorgung kann über PoE (IEEE 802.3at) erfolgen. Für WLAN-Sicherheit sorgen Security-Features wie WPA3-Personal, IEEE 802.1X (WPA3-Enterprise, WPA2-Enterprise), IEEE 802.11i mit WPA2- und AES-Verschlüsselung. Zudem unterstützt der Access Point Virtualisierungsfunktionen wie Multi-SSID und VLAN. Die Neuzugänge lassen sich autark betreiben, sowie per WLAN-Controller oder über die LANCOM Management Cloud (LMC) steuern. Die Variante OAP-1700B ist für rund 1400 Euro verfügbar, während das Modell mit externen Antennen etwa 1500 kostet.
4.11.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau Januar 2020: LAN, WAN & SDN [16.12.2019]

Die Netzwerkinfrastruktur gehört wahrscheinlich nicht zu den heißesten Themen im IT-Bereich, nimmt jedoch einen enormen Stellenwert für Administratoren ein. Denn ohne stabile Grundlage kommt es schnell zu Engpässen im Datendurchsatz und Ausfällen von Applikationen. IT-Administrator startet das neue Jahr deshalb mit dem Schwerpunkt "LAN, WAN & SDN". Darin zeigen wir unter anderem, wie Sie Netzwerkgeräte mit rConfig, Jinja2 und Netdisco verwalten. Außerdem lesen Sie, wie Sie Anmeldungen mit dem Microsoft Network Policy Server unter Kontrolle behalten. In den Tests werfen wir einen Blick auf die NetBrain Integrated Edition 8.0. [mehr]

Vorschau Dezember 2019: Rechenzentrum & Infrastruktur [25.11.2019]

Das Rechenzentrum und die IT-Infrastruktur im Unternehmen bilden die Grundlage für einen erfolgreichen IT-Betrieb. In der Dezember-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator das Management und die Automatisierung im Rechenzentrum. So zeigen wir, wie die Netzwerkverwaltung mit Netbox funktioniert und was das neue Wi-Fi 6 für Firmen zu bieten hat. Außerdem lesen Sie im Dezember-Heft, wie die Netzwerkinventarisierung mit der PowerShell funktioniert und was es bei der Verwaltung einer Hyper-V-Umgebung mit dem SCVMM 2019 zu beachten gilt. In den Produkttests beweist unter anderem AnyDesk Enterprise sein Können. [mehr]

Fachartikel

Digitale Ausbildungsstrategie für mehr Nachwuchstalente [18.12.2019]

Neben den Jugendlichen müssen in der Ausbildung heute auch Unternehmen beweisen, was sie zu bieten haben. In dieser Situation ging ein neuartiges innerbetriebliches Ausbildungskonzept beim Fassadenbauer RIVA Engineering voll auf. Der Anwenderbericht beschreibt, wie sich mit innovativer Akquisition von Auszubildenden bei nur 320 Mitarbeitern die Zahl der Azubis von 40 im Jahr 2017 auf heute insgesamt 75 erhöhen ließ – und das im hoch umkämpften Ballungsraum Stuttgart, wo es für Größen wie Bosch oder Daimler ein Leichtes ist, junge Talente mit lukrativen Angeboten zu umwerben. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen