Meldung

Kontrolle und Performance für das Netzwerk

Riverbed entwickelt sein SD-WAN-Portfolio weiter und bringt SteelConnect EX auf den Markt. Die Software kombiniert SD-WAN mit integrierter Anwendungsbeschleunigung und Security-Services. Das Unternehmen möchte dank Routing Stack auf Enterprise und Carrier Grade Niveau sicherstellen, dass die neue Lösung nahtlos und interoperabel neben Legacy-Netzwerken existieren und mit diesen interagieren kann.
Wenn IT-Leiter eine Strategie erarbeiten, um das WAN zu modernisieren, müssen sie verschiedene Auswirkungen und Anforderungen beachten. Dazu gehören wachsende Workloads in öffentlichen Clouds, SaaS Anwendungen, umfassende Konnektivität für Anwender, Niederlassungen und "Things" sowie Netzwerk-Traffic, der von privaten Links in das öffentliche Internet wandert. All dies erfordert eine Abkehr von traditionellen Netzwerken, hin zu einem Netzwerk der nächsten Generation, wie es Riverbed [1] ermöglichen möchte: Software-definiert, Performance-orientiert, analysebasiert und sicherheitsfokussiert.

SteelConnect EX ermöglicht es dabei laut Riverbed, hybride oder Internet-basierte Topologien einzusetzen, ohne die operative Effizienz oder WAN-Zuverlässigkeit zu gefährden. Darüber hinaus könnten Administratoren die Nutzererfahrung verbessern, indem sie die App Performance um das bis zu 33fache bei lokalen, Cloud- oder SaaS-basierten Anwendungen steigern. Zu guter Letzt seien "fortschrittliche Security Services" für das Netzwerk verfügbar, mit denen Unternehmen ihre Sicherheitsstrategie zukunftssicher aufstellen könnten – besonders für Internet-basierte Anwendungen in Zweigstellen.
20.11.2019/dr

Tipps & Tools

Kontinuität in Krisenzeiten [17.09.2020]

Ob Stromausfall, Erkältungswelle oder Pandemie: Wer sich gegen Störungen seines Geschäftsbetriebs wappnen will, setzt auf Business Continuity Management. Dahinter verbergen sich Prozessdokumentationen, organisatorische Regelungen, Personalplanungen und Technologien für Notfallszenarien. Betreiber von Rechenzentren sind darin erfahren – und können dazu beitragen, Unternehmen sicher durch Krisen zu navigieren. [mehr]

USV-Technologien im Vergleich [20.08.2020]

Zuverlässige Energieversorgung ist eines der wichtigsten Wachstumskriterien in der Industrie. Bis heute ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung auch an extrem rauen Einsatzorten ein unentbehrlicher Bestandteil vieler Anwendungen, denn die Ausfallsicherheit von kritischen und anspruchsvollen Anlagen ist oft unbezahlbar. Der Beitrag erörtert, welche die richtige USV-Technologie für die jeweilige Anwendung ist. Dabei gehen wir unter anderem auf die Unterschiede zwischen Monoblock und einer modularen USV ein. [mehr]

Fachartikel

IT-Infrastruktur krisensicher machen [23.09.2020]

Im Krisenfall werden IT-Infrastrukturen oft auf unvorhergesehene Weise beansprucht und Administratoren müssen wie jetzt bei Covid-19 komplett neue Herausforderungen meistern. In den Griff bekommen Unternehmen die Situation dann, wenn sie ihre IT-Infrastruktur und die davon abhängigen Services genau kennen. Denn der Grund für veränderte Anforderungen ist oft nicht nur eine gestiegene Datenübertragung: Falls ein Unternehmen in schwierigen Situationen vermehrt auf Home Office setzt, kann auch das schnelle Bereitstellen und Vorhalten sicherer VPN-Zugänge eine Rolle spielen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen