Meldung

Sicherer Zugang von zuhause

Mit dem "BR200" bringt NETGEAR seinen neuen Business Router für kleine und mittelständische Unternehmen auf den Markt. Die Neuvorstellung will über ein IPSec VPN sicheren Zugang zum Büro-Intranet bieten, was vor allem bei vermehrter Arbeit aus dem Home Office sinnvoll ist.
Mit dem Business Router "BR200" will NETGEAR Remote-Mitarbeitern eine sichere Verbindung ins Firmennetzwerk ermöglichen.
Remote-Mitarbeiter benötigen eines der Geräte an ihrem Remote-Arbeitsplatz, um eine Verbindung zu einem anderen "BR200" [1] in der Hauptniederlassung herzustellen. Anschließend seien sie in der Lage, sicher via VPN auf Daten zuzugreifen, die sich in ihrem Büronetzwerk befinden.

Der Router ist ausgestattet mit einem WAN- und vier LAN-Gigabit-Ethernet-Ports und verspricht einen LAN-zu-WAN-Durchsatz von bis zu 924 MBit/s sowie Firewall-Funktionen. Das Gerät ist weiterhin kompatibel mit NETGEAR Insight, einer Software für die Verwaltung, Bereitstellung und Überwachung des eigenen Netzwerks. IT-Verantwortliche können somit Dinge wie Temperatur, Portgeschwindigkeiten, CPU-Last, Speicherauslastung, IPSec-VPN-Konfiguration und die DHCP-Server-Konfiguration abrufen. Der BR200 ist ab sofort für 150 Euro erhältlich.
2.10.2020/jm

Tipps & Tools

Colocation als RZ-Modell für digitale Infrastrukturen [4.03.2021]

Colocation bietet in der Regel klar umrissene Kostenpakete und Skalierbarkeit sogar im laufenden Betrieb. Bei der Entscheidung für eine derartige Dienstleistung ist es an den IT-Verantwortlichen, einen geeigneten Anbieter auszuwählen. Hier spielt nicht nur die Distanz eine entscheidende Rolle, sondern auch die Anforderungen der IT-Abteilung an Sicherheit, Konnektivität und Zertifizierung. Unser Fachartikel gibt Administratoren eine Checkliste an die Hand. [mehr]

Vorschau Januar 2021: Infrastruktur- und Assetmanagement [21.12.2020]

Die IT-Landschaften in Unternehmen werden zunehmend komplexer und dynamischer. Dieser Trend dürfte auch im neuen Jahr anhalten. Zum Jahresauftakt beleuchtet IT-Administrator daher den Schwerpunkt "Infrastruktur- und Assetmanagement". So zeigen wir unter anderem, wie Sie Red Hat Satellite 6.7 in Betrieb nehmen und Ihre Systeme damit verwalten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Systemausfälle mit dem Spiceworks Connectivity Dashboard frühzeitig erkennen und Netzwerkadapter über die PowerShell steuern. In den Produkttests werfen wir einen Blick auf die Inventarisierung mit LOGINventory 8. [mehr]

Neues WLAN-Zeitalter [1.12.2020]

Fachartikel

Colocation als RZ-Modell für digitale Infrastrukturen [3.03.2021]

Colocation bietet in der Regel klar umrissene Kostenpakete und Skalierbarkeit sogar im laufenden Betrieb. Bei der Entscheidung für eine derartige Dienstleistung ist es an den IT-Verantwortlichen, einen geeigneten Anbieter auszuwählen. Hier spielt nicht nur die Distanz eine entscheidende Rolle, sondern auch die Anforderungen der IT-Abteilung an Sicherheit, Konnektivität und Zertifizierung. Der Fachartikel gibt Administratoren eine Checkliste an die Hand. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen