Meldung

Abhörsichere Verbindung

Mit R&S SITLine ETH NG stellt Rohde & Schwarz Cybersecurity seine jüngste Generation von Hochgeschwindigkeits-Netzwerkverschlüsselern mit VS-NfD-Zulassung vor. Diese bietet skalierbare Übertragungsraten von 10 MBit/s bis 40 GBit/s. Ein zentrales Sicherheitsmanagementsystem verspricht einen einfachen und effizienten Betrieb.
Eine sichere Datenübetragung verspricht Rohde & Schwarz mit den R&S-SITLine-ETH-NG-Appliances.
Mit R&S SITLine ETH NG stellt Rohde & Schwarz Cybersecurity [1] eine anwendungs- und benutzerunabhängige Basissicherung für standortübergreifende Netzwerkkommunikation für Behörden und Unternehmen bereit. Die Varianten der Produktreihe heißen R&S SITLine ETH-L, ein Verschlüsseler für bis zu vier unabhängige 10 GBit-Leitungen, und R&S SITLine ETH-S, ein kompaktes System für Leitungen mit bis zu 1 GBit/s.

Mit den Systemen wird die Kommunikation bereits auf Layer-2 Ebene verschlüsselt und bietet damit auch Schutz vor Bedienfehlern, wenn beispielsweise bei E-Mail-Übertragungen von sensiblen Inhalten die falsche Sicherheitsstufe ausgewählt wird. Damit gewährleistet der Netzwerkverschlüsseler den Nutzern auch Unabhängigkeit von Telekommunikationsanbietern und Komponentenlieferanten.

Auch hinsichtlich der Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) verspricht R&S SITLine ETH NG Vorteile gegenüber alternativen Produkten auf IPSec-Basis: Das moderne Schlüsselkonzept komme ohne zusätzliche Schlüsselverwaltung aus und kombiniere hohe Sicherheit mit hoher Ausfallsicherheit. Durch das Schlüsselkonzept gebe es im System keinen zentralen Angriffspunkt und kein singuläres Ausfallrisiko für die Sicherheit. Durch die Plug & Play-Technologie seien Konfigurationsaufwand und Installationskosten gering. Die kompakte Bauweise und verschiedene Geräteklassen sparten zudem Raum- und Energiekosten.

Für Benutzerfreundlichkeit soll das zentrale Management sorgen: Der bereits von anderen Rohde & Schwarz Cybersecurity-Produkten bekannte "R&S Trusted Objects Manager" diene nun auch als Sicherheitsmanagementsystem (SMS) für die R&S SITLine ETH NG-Produktreihe. Dabei fungiere der Server als Certificate Authority (CA) einer PKI und würde in einer sicheren Umgebung, sprich einem Rechenzentrum mit Zutrittskontrolle, betrieben.
26.11.2020/dr

Tipps & Tools

Vorschau Januar 2021: Infrastruktur- und Assetmanagement [21.12.2020]

Die IT-Landschaften in Unternehmen werden zunehmend komplexer und dynamischer. Dieser Trend dürfte auch im neuen Jahr anhalten. Zum Jahresauftakt beleuchtet IT-Administrator daher den Schwerpunkt "Infrastruktur- und Assetmanagement". So zeigen wir unter anderem, wie Sie Red Hat Satellite 6.7 in Betrieb nehmen und Ihre Systeme damit verwalten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Systemausfälle mit dem Spiceworks Connectivity Dashboard frühzeitig erkennen und Netzwerkadapter über die PowerShell steuern. In den Produkttests werfen wir einen Blick auf die Inventarisierung mit LOGINventory 8. [mehr]

Neues WLAN-Zeitalter [1.12.2020]

Das Electronic Communications Committee hat die technischen und regulatorischen Rahmenbedingungen für die Nutzung von 6-GHz-WLAN verabschiedet. Mit der Freigabe von rund 500 MHz im unteren Bereich des Frequenzbands steht nun das Doppelte des bisherigen Spektrums zur Verfügung. [mehr]

Fachartikel

Wie KI das Rechenzentrum umgestaltet [20.01.2021]

Je mehr Daten wir erstellen, desto wichtiger wird das Datenzentrum. In den letzten zehn Jahren hat der Aufstieg der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens die Art und Weise verändert, wie Unternehmen mit Daten umgehen. Um eine groß angelegte Datenerhebung und -analyse im ganzen Unternehmen effektiv umzusetzen, müssen Organisationen deshalb eine einheitliche Infrastruktur aufbauen, die sich mit KI-Projekten befasst. Der Beitrag skizziert, wie der Aufstieg der KI das Rechenzentrum prägt. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen