Meldung

WiFi-3er-Pack

Tenda Technology stellt die RX-Serie seiner WiFi-6-Geräte vor. Sie besteht aus zwei Routern und einer Netzwerkkarte. Der kleinere der beiden Router – der "RX3 AX1800" – biete einen Durchsatz von bis zu 1775 MBit/s, während sein großer Bruder "RX9 Pro AX3000" Transferraten von 2976 MBit/s erreicht. Die WiFi-6-Netzwerkkarte unterstützt 1024-QAM und eine Kanalbreite von 160 MHz.
Die WiFi-6-RX-Serie von Tenda bietet zwei Router und eine Netzwerkkarte.
Der Router "RX3 AX1800" [1] verwendet Wi-Fi-6-Dualband-Standards und schafft eine Datentransferrate von bis zu 1775 MBit/s. Die Neuvorstellung ist mit 3 x Gigabit-LAN, 1 x Gigabit-WAN, einem Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz sowie der MU-MIMO+OFDMA-Technologie ausgestattet.

Noch mehr Durchsatz als der RX3 erzielt der "RX9 Pro AX3000" mit einer Datentransferrate von bis zu 2976 MBit/s. Er hat eine 1,6-GHz-Dual-Core-CPU unter der Haube und verwendet auf dem 2,4-GHz- und 5-GHz-Band gleichzeitig vier FEM-Module, um die Spektrumsnutzung und die Kommunikation zu verbessern. Die Module bieten eine unabhängige Signalverstärkung und arbeiten mit vier externen 6dBi omnidirektionalen Dual-Band-Antennen für eine breitere Wi-Fi-Abdeckung.

Das letzte Produkt der Serie ist die E30-PCIe-Netzwerkkarte [2] mit Wi-Fi 6. Sie unterstützt 1024-QAM und eine Kanalbreite von 160 MHz (bis zu 574 MBit/s bei 2,4 GHz und 2402 MBit/s bei 5 GHz). Die Antennen des E30 lassen sich abnehmen und verleihen der WLAN-Verbindung laut Hersteller eine Stabilität auch über große Distanzen hinweg. Für den RX3-Router werden 69 Euro fällig, der RX9 Pro kostet 109 Euro und die E30-Netzwerkkarte schlägt mit knapp 39 Euro zu Buche. Erhältlich sind alle drei Produkte voraussichtlich ab Februar 2021.
23.12.2020/jm

Tipps & Tools

Vorschau Januar 2021: Infrastruktur- und Assetmanagement [21.12.2020]

Die IT-Landschaften in Unternehmen werden zunehmend komplexer und dynamischer. Dieser Trend dürfte auch im neuen Jahr anhalten. Zum Jahresauftakt beleuchtet IT-Administrator daher den Schwerpunkt "Infrastruktur- und Assetmanagement". So zeigen wir unter anderem, wie Sie Red Hat Satellite 6.7 in Betrieb nehmen und Ihre Systeme damit verwalten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Systemausfälle mit dem Spiceworks Connectivity Dashboard frühzeitig erkennen und Netzwerkadapter über die PowerShell steuern. In den Produkttests werfen wir einen Blick auf die Inventarisierung mit LOGINventory 8. [mehr]

Neues WLAN-Zeitalter [1.12.2020]

Das Electronic Communications Committee hat die technischen und regulatorischen Rahmenbedingungen für die Nutzung von 6-GHz-WLAN verabschiedet. Mit der Freigabe von rund 500 MHz im unteren Bereich des Frequenzbands steht nun das Doppelte des bisherigen Spektrums zur Verfügung. [mehr]

Fachartikel

Wie KI das Rechenzentrum umgestaltet [20.01.2021]

Je mehr Daten wir erstellen, desto wichtiger wird das Datenzentrum. In den letzten zehn Jahren hat der Aufstieg der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens die Art und Weise verändert, wie Unternehmen mit Daten umgehen. Um eine groß angelegte Datenerhebung und -analyse im ganzen Unternehmen effektiv umzusetzen, müssen Organisationen deshalb eine einheitliche Infrastruktur aufbauen, die sich mit KI-Projekten befasst. Der Beitrag skizziert, wie der Aufstieg der KI das Rechenzentrum prägt. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen