Meldung

Schnelle Funker

NETGEAR stellt zwei neue WiFi 6 Access Points – WAX214 und WAX218 – zur Wand- und Deckenmontage vor. Beide Modelle können über Power-over-Ethernet (PoE) mit Strom versorgt werden, wobei ein einziges Kabel für Strom und Daten verwendet wird. Dies vereinfacht die Installation erheblich und macht eine Steckdose in der Nähe des Access Points überflüssig.
WiFi 6 verspricht beim WAX214 von NETGEAR deutlich mehr Datendurchsatz.
Mit dem WAX214 und dem WAX218 von NETGEAR [1] lassen sich bis zu vier separate drahtlose Netzwerke mit jeweils eigenen dedizierten Kanälen (SSID) einrichten. Somit kann geschäftlicher beziehungsweise beruflicher Netzwerkverkehr im Home Office beispielsweise vom WLAN-Verkehr der Kinder und wiederum von seinem traditionellen Heimnetzwerk getrennt werden.

Darüber hinaus unterstützen die neuen Access Points die WPA3-Authentifizierung und -Verschlüsselung für die bislang höchste Stufe der WLAN-Verbindungssicherheit und versprechen mittels eines DHCP-NAT-Servers eine verbesserte Firewall-Sicherheit. Der WiFi-6-Standard liefere dabei 40 Prozent mehr Geschwindigkeit und unterstütze viermal mehr Geräte gleichzeitig im Netzwerk als WiFi 5 mit der gleichen Funkkonfiguration.

Beide Modelle können außerdem über Power-over-Ethernet (PoE) mit Strom versorgt werden, wobei ein einziges Kabel für Strom und Daten verwendet wird. Dies vereinfache die Installation und mache eine Steckdose in der Nähe des Access Points überflüssig. Für Kunden, die die PoE-Funktionen der Access Points nicht nutzen möchten, seien Stromadapter separat erhältlich.

12.01.2021/dr

Tipps & Tools

Colocation als RZ-Modell für digitale Infrastrukturen [4.03.2021]

Colocation bietet in der Regel klar umrissene Kostenpakete und Skalierbarkeit sogar im laufenden Betrieb. Bei der Entscheidung für eine derartige Dienstleistung ist es an den IT-Verantwortlichen, einen geeigneten Anbieter auszuwählen. Hier spielt nicht nur die Distanz eine entscheidende Rolle, sondern auch die Anforderungen der IT-Abteilung an Sicherheit, Konnektivität und Zertifizierung. Unser Fachartikel gibt Administratoren eine Checkliste an die Hand. [mehr]

Vorschau Januar 2021: Infrastruktur- und Assetmanagement [21.12.2020]

Die IT-Landschaften in Unternehmen werden zunehmend komplexer und dynamischer. Dieser Trend dürfte auch im neuen Jahr anhalten. Zum Jahresauftakt beleuchtet IT-Administrator daher den Schwerpunkt "Infrastruktur- und Assetmanagement". So zeigen wir unter anderem, wie Sie Red Hat Satellite 6.7 in Betrieb nehmen und Ihre Systeme damit verwalten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Systemausfälle mit dem Spiceworks Connectivity Dashboard frühzeitig erkennen und Netzwerkadapter über die PowerShell steuern. In den Produkttests werfen wir einen Blick auf die Inventarisierung mit LOGINventory 8. [mehr]

Neues WLAN-Zeitalter [1.12.2020]

Fachartikel

Colocation als RZ-Modell für digitale Infrastrukturen [3.03.2021]

Colocation bietet in der Regel klar umrissene Kostenpakete und Skalierbarkeit sogar im laufenden Betrieb. Bei der Entscheidung für eine derartige Dienstleistung ist es an den IT-Verantwortlichen, einen geeigneten Anbieter auszuwählen. Hier spielt nicht nur die Distanz eine entscheidende Rolle, sondern auch die Anforderungen der IT-Abteilung an Sicherheit, Konnektivität und Zertifizierung. Der Fachartikel gibt Administratoren eine Checkliste an die Hand. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen