Meldung

Endlich 6 GHz

Mit dem neuen Access Point LX-6500 stellt LANCOM Systems erstmals ein Gerät bereit, das mit Wi-Fi 6E umgehen kann. Zusätzlich zum 2,4- und 5-GHz-Frequenzband nutzt das Device das exklusiv für WLAN-Anwendungen reservierte 6-GHz-Band. Daraus resultiert laut Hersteller eine Verdoppelung des Funkspektrums und WLAN-Exklusivität im 6-GHz-Bereich.
Der Access Point LX-6500 verwendet auch das neue 6-GHz-Band für WLAN.
Besonders in hoch frequentierten Umgebungen mit hoher Endgeräte-Dichte soll so besserer Internetzugang möglich sein. Der neue Access Point von LANCOM [1] verfügt über drei integrierte IEEE-802.11ax-Funkmodule für den parallelen Betrieb im 2,4-, 5- und 6-GHz-Band und bietet jeweils 4x4 Multi-User MIMO (MUMIMO) im Up- und Downlink sowie OFDMA (Orthogonal Frequency Division Multiple Access) für die gleichzeitige Ansteuerung einer hohen Zahl von Endgeräten.

Der LX-6500 beherrscht Kanalbandbreiten von 20, 40, 80 sowie 160 MHz (alle mit 4 Streams). Der Access Point verfügt über zwei 2,5-GBit-Ethernet-Ports. Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über PoE IEEE 802.3bt (PoE++, 4PPoE) oder ein optional erhältliches Netzteil. Der LANCOM LX-6500 ist ab sofort für 1499 Euro erhältlich.
2.12.2022/jp/dr

Tipps & Tools

Risiken und Kosten von Rechenzentren verringern [19.01.2023]

Rechenzentren werden geplant, gebaut, in Betrieb genommen und dann viele Jahre lang mehr oder minder unverändert genutzt. Doch die Anforderungen der betreibenden Unternehmen, die technologischen Möglichkeiten und die gesetzlichen Rahmenbedingungen ändern sich im Laufe der Zeit teilweise erheblich. Um hier böse Überraschungen zu verhindern, Kosten zu sparen und Risiken zu vermeiden, ist es notwendig, Defizite in Bestandsrechenzentren zu entfernen und Optimierungspotenziale zu nutzen. [mehr]

2023: Künstliche Intelligenz gehört zum Alltag [17.01.2023]

Künstliche Intelligenz hat längst den Weg aus den Entwicklungsabteilungen der Unternehmen herausgefunden. In so gut wie allen Bereichen findet die Technologie ihren Einsatz. Egal ob Produkte oder Prozesse – KI erkennt die Muster, zieht logische Schlüsse, trifft Entscheidungen und stellt Prognosen auf. Ein Ausblick des IT-Dienstleisters und Beratungsunternehmens Lufthansa Industry Solutions auf das KI-Jahr 2023 in fünf Thesen. [mehr]

Fachartikel

Risiken und Kosten von Rechenzentren verringern [18.01.2023]

Rechenzentren werden geplant, gebaut, in Betrieb genommen und dann viele Jahre lang mehr oder minder unverändert genutzt. Doch die Anforderungen der betreibenden Unternehmen, die technologischen Möglichkeiten und die gesetzlichen Rahmenbedingungen ändern sich im Laufe der Zeit teilweise erheblich. Um hier böse Überraschungen zu verhindern, Kosten zu sparen und Risiken zu vermeiden, ist es notwendig, Defizite in Bestandsrechenzentren zu entfernen und Optimierungspotenziale zu nutzen. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen