Fachartikel

Advertorial: Warum das Outsourcing von Druckprozessen sinnvoll ist

Das Thema Drucken ist für die Unternehmens-IT für gewöhnlich nur ein Randthema. Dabei lassen sich durch ein intelligentes Aufsetzen der Druckprozesse Kosten senken und die Produktivität der Mitarbeiter wird erhöht. Insbesondere das Outsourcing von Druckprozessen kann sich für Unternehmen und die IT-Abteilung lohnen.
Rechnungen, Bestellungen, Formulare: Einen großen Teil der Büroarbeit verbringen wir vor allem mit der Verarbeitung von Dokumenten. Laut Untersuchungen des Marktforschungsinstituts IDC werden dabei rund 42 Prozent der Dokumente ausgedruckt. Dementsprechend verwundert es nicht, dass die meisten Arbeitnehmer angaben, dass der Umfang an Papierdokumenten in den vergangenen Jahren entweder gleich geblieben ist oder sogar zugenommen hat.

Kostenfaktor: Drucken
Das Drucken von Dokumenten ist daher ein nicht unwesentlicher Kostenfaktor. Dennoch spielt das Thema in vielen Unternehmen nur eine untergeordnete Rolle: Mangelnde Ressourcen und Kenntnisse der Mitarbeiter, insbesondere im Office- und SAP-Print-Bereich, sind daher eine große Herausforderung für IT-Führungskräfte, wie Marc Brudzinski, Produkt Marketing Manager bei KYOCERA Document Solutions Deutschland, erklärt: "In vielen Unternehmen mangelt es an personellen oder budgetären Ressourcen, um das Thema Drucken bestmöglich abzudecken. Dabei hängen die meisten Supportanfragen, sogenannte Incidents, die an die Unternehmens-IT herangetragen werden, mit Druckproblemen zusammen."

Neue Dienstleistung "Print Server Operation" senkt IT-Aufwand
Der KYOCERA-Experte empfiehlt daher, das Management der Druckinfrastruktur auszulagern. KYOCERA bietet hierzu mit Print Server Operation (PSO) einen neuen Professional Service an, mit dem sich der IT-Aufwand in diesem Bereich deutlich senken lässt. Brudzinski: "it PSO stellen wir einen unternehmensweiten 'Single Point of Contact' für das Thema Drucken bereit. Wir übernehmen dabei das aktive Managen der unternehmenseigenen Print Server. Der Kunde muss somit lediglich ein Ticket-System und einen 1st-Level-Support bereitstellen – um den Rest kümmern wir uns".

Outsourcing bietet mehrere Vorteile
Das Outsourcing mittels PSO bietet mehrere Vorteile: Neben dem Zugang zu modernsten Technologien sowie dem Zugriff auf Fachkenntnisse im Bereich der Druck- und Dokumentenverwaltung, die in der Organisation so nicht vorhanden sind, ist vor allem die Senkung der Personalkosten für das interne Management zu nennen. Auf diese Weise werden auch die knappen internen IT-Ressourcen zugunsten des Kerngeschäfts frei.

Professional Services bei der CeBIT
Wie sich "Print Server Operation" im Unternehmen aufsetzen lässt und welche Vorteile der Professional Service von KYOCERA bietet, können interessierte Fachbesucher auf der diesjährigen CeBIT aus erster Hand erfahren. Auf [1] kann man direkt einen Termin mit den KYOCERA-Experten vereinbaren. Passend zum KYOCERA-Messemotto "Die Kunst der Kostensenkung" verlost das Unternehmen zudem unter allen Standbesuchern eine handsignierte, limitierte Farbserigrafie des Düsseldorfer Künstlers Jörg Immendorff.


 
23.02.2015

Nachrichten

Viele Tunnel ins Unternehmen [19.02.2020]

LANCOM Systems baut mit dem LANCOM ISG-8000 sein Central-Site-VPN-Gateway-Portfolio aus. Das "Integrated Services Gateway" soll eine sichere, skalierbare Grundlage für große und sehr große Multi-Service-IP-Netzwerke bilden und bindet bis zu 3000 Standorte über IPSec-VPN an. [mehr]

Erst virtuell testen, dann ausrollen [12.02.2020]

Zyxel bietet Administratoren ab sofort die Möglichkeit, Produkte selbstständig virtuell zu konfigurieren. Innerhalb des Support-Portals lassen sich im virtuellen Labor ZyLab diverse Technologien auswählen und extern auf die WebGUI des gewünschten Produkts zugreifen. Dies soll etwa ermöglichen, nach Erscheinen einer neuen Firmware diese zunächst einmal remote zu testen. [mehr]

Tipps & Tools

Vorschau Januar 2020: LAN, WAN & SDN [16.12.2019]

Die Netzwerkinfrastruktur gehört wahrscheinlich nicht zu den heißesten Themen im IT-Bereich, nimmt jedoch einen enormen Stellenwert für Administratoren ein. Denn ohne stabile Grundlage kommt es schnell zu Engpässen im Datendurchsatz und Ausfällen von Applikationen. IT-Administrator startet das neue Jahr deshalb mit dem Schwerpunkt "LAN, WAN & SDN". Darin zeigen wir unter anderem, wie Sie Netzwerkgeräte mit rConfig, Jinja2 und Netdisco verwalten. Außerdem lesen Sie, wie Sie Anmeldungen mit dem Microsoft Network Policy Server unter Kontrolle behalten. In den Tests werfen wir einen Blick auf die NetBrain Integrated Edition 8.0. [mehr]

Vorschau Dezember 2019: Rechenzentrum & Infrastruktur [25.11.2019]

Das Rechenzentrum und die IT-Infrastruktur im Unternehmen bilden die Grundlage für einen erfolgreichen IT-Betrieb. In der Dezember-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator das Management und die Automatisierung im Rechenzentrum. So zeigen wir, wie die Netzwerkverwaltung mit Netbox funktioniert und was das neue Wi-Fi 6 für Firmen zu bieten hat. Außerdem lesen Sie im Dezember-Heft, wie die Netzwerkinventarisierung mit der PowerShell funktioniert und was es bei der Verwaltung einer Hyper-V-Umgebung mit dem SCVMM 2019 zu beachten gilt. In den Produkttests beweist unter anderem AnyDesk Enterprise sein Können. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen