Meldung

Powerbank-Induktion für unterwegs

Immer mehr Smartphones sind mit dem kontaktlosen Aufladeverfahren, sprich Induktion oder QI-Technologie, ausgestattet. Eine witzige Powerbank-Alternative mit praktischen Saugnäpfen füllt den Akkuzustand Ihres mobilen Begleiters im Handumdrehen ohne Kabel wieder auf. Das Gadget muss lediglich an der Rückseite des Smartphones befestigt werden. Der mit 5000 mAh vernünftig ausgestatte Block lässt sich im Notfall natürlich auch klassisch mit USB-Kabel nutzen.
Die kabellose Powerbank von Maniska haftet sich mit Saugnäpfen an das Smartphone.
Das mit einem C-Anschluss ausgestattete Kabel wird praktischerweise gleich mitgeliefert. Außerdem besitzt die Powerbank [1] neben einer Ein/Aus-Taste auch eine separate LED-Anzeige für sowohl USB-Kabelladung als auch das Wireless-Laden. Mit einem Gewicht von rund 200 Gramm zeigt sich das Gerät auch gut transportabel. Mit dem an Lego angelehnten Design hebt sich der Stromspeicher nicht zuletzt auch von der grauen Masse ab.
19.10.2019/dr

Nachrichten

WiFi aus der Handtasche [31.03.2020]

Der neue 4G-Router "LTE2566-M634" von Zyxel will mobilen Mitarbeitern zu einem geringen Preis kabellos Netzwerkgeschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s liefern. So soll mobilen Nutzern jederzeit eine stabile, gesicherte Internetverbindung zur Verfügung stehen und somit die Notwendigkeit entfallen, sich in externe drahtlose Netzwerke einzuloggen. [mehr]

Webinar: Ist das Netzwerk bereit fürs Home Office? [23.03.2020]

Die plötzliche und massenhafte Migration der Mitarbeiter ins Home Office fordert IT-Verantwortliche besonders heraus. Neben organisatorischen Fragen gilt es dabei auch die Leistungsfähigkeit der eigenen IT-Infrastruktur im Blick zu haben. Ein Webinar von NetBrain gibt am 26. März Hinweise, wie das Netzwerk in Sachen Performance und Sicherheit mitspielen muss. [mehr]

Fachartikel

Public Cloud und Colocation – die Mischung macht's [11.03.2020]

Kostengünstige Infrastrukturservices aus der Public Cloud beziehen und gleichzeitig auf einer angemieteten Datacenter-Fläche eigene Server betreiben: Hybride Infrastrukturen bestimmen den IT-Alltag vieler Mittelständler und die Nachfrage nach Colocation-Flächen steigt kontinuierlich. Warum sich ein solcher Mix lohnen kann und wie sich dieser mit recht wenig Aufwand verwalten lässt, erklärt dieser Fachartikel. Dabei gehen wir auch auf die Rolle von OpenStack und automatisierten Container-Architekturen ein. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen