Meldung

USV-Technologien im Vergleich

Zuverlässige Energieversorgung ist eines der wichtigsten Wachstumskriterien in der Industrie. Bis heute ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung auch an extrem rauen Einsatzorten ein unentbehrlicher Bestandteil vieler Anwendungen, denn die Ausfallsicherheit von kritischen und anspruchsvollen Anlagen ist oft unbezahlbar. Der Beitrag erörtert, welche die richtige USV-Technologie für die jeweilige Anwendung ist. Dabei gehen wir unter anderem auf die Unterschiede zwischen Monoblock und einer modularen USV ein.
USV-Anlagen helfen bei der Vorbeugung von Schäden etwa durch Stromschwankungen.
Wurde bis vor Kurzem noch strikt zwischen IT und Produktion getrennt, hat die Digitalisierung heute nahezu alle Prozesse durchdrungen. Digitale Komponenten kontrollieren, analysieren und optimieren nahezu alle Industriebereiche. Das spart Kosten, beschleunigt Prozesse und verbessert die Produkte. Doch mit steigender Vernetzung ist die Industrie anfälliger gegenüber Netzschwankungen und Stromausfällen.

Damit durch diese keine wichtigen Daten verloren gehen, empfindlichen Anlagen ein Defekt droht, teure Maschinen ausfallen, die Umwelt oder gar die Sicherheit von Menschen gefährdet wird, stellt eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) [1] die Versorgung kritischer Anwendungen sicher.
20.08.2020/ln/Andre Stumpe, Corporate Communications bei AEG Power Solutions

Nachrichten

Drucken aus der Cloud [30.11.2020]

Konica Minolta startet einen globalen Cloud-Print-Service für die Verwaltung von Druckjobs. Der Dienst wird in einem deutschen Rechenzentrum in Frankfurt gehostet und ist unter anderem nach ISO 27001:27017 zertifiziert. Der Cloud Print Service ist dabei in die Konica Minolta eigene Cloudplattform "bizhub Evolution" integriert. [mehr]

Gänzliche WLAN-Abdeckung [27.11.2020]

Mit "Deco-M5" bietet TP-Link bessere WLAN-Abdeckung im Home Office. Deco funktioniert mit drei WLAN-Punkten, die sich ohne Kabel in der Wohnung verteilen lassen. Basierend auf dem vorhandenen Internetanschluss und der vorhandenen Hardware können Heimanwender ein großes Netzwerk mit einem Namen und einem Passwort aufbauen. [mehr]

Fachartikel

Einrichtung und Nutzung von DATAGERRY als CMDB [28.10.2020]

Für den Betrieb einer IT-Umgebung müssen viele Informationen vorgehalten werden. Daten über Geräte, Standorte oder Wartungsverträge sollten im Idealfall für alle zugreifbar und einfach durchsuchbar hinterlegt sein. Eine Configuration Management Database (CMDB) sorgt hier für den nötigen Überblick. In unserem Online-Artikel stellen wir die Open-Source-Software DATAGERRY vor. Dabei gehen wir unter anderem auf die Installation, das Design des richtigen Datenmodells und das Anlegen von Objekten ein. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen