Meldung

Neues WLAN-Zeitalter

Das Electronic Communications Committee hat die technischen und regulatorischen Rahmenbedingungen für die Nutzung von 6-GHz-WLAN verabschiedet. Mit der Freigabe von rund 500 MHz im unteren Bereich des Frequenzbands steht nun das Doppelte des bisherigen Spektrums zur Verfügung.
Das Electronic Communications Committee hat den Frequenzblock zwischen 5,9 und 6,4 GHz für WLAN freigegeben.
WiFi 6E (Enhanced) – so der Vermarktungsname des erweiterten Standards – baut auf dem kürzlich eingeführten WiFi 6 (WLAN-ax) auf und soll durch Nutzung des 6-GHz-Bands andere WLAN-Frequenzen entlasten. Die Kombination aus stabileren Verbindungen, deutlich mehr Bandbreite und sehr geringen Latenzzeiten ermöglicht laut LANCOM in künftigen WiFi-6E-Netzwerken ein Vielfaches der heutigen Nutzerzahlen. Erste Tests lassen Übertragungsraten von bis zu 3,6 GBit/s erwarten, bei Latenzzeiten von unter 2 Millisekunden.

In der EU muss der Vorschlag des Electronic Communications Committee [1] zunächst von der EU-Kommission angenommen werden. Dies soll bereits im März 2021 geschehen. Etwa zwei Monate später wird die Rechtsvorgabe dann voraussichtlich im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Ab diesem Zeitpunkt haben die EU-Mitgliederstaaten sechs Monate Zeit, die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen.

Parallel dazu hat die europäische Normierungsbehörde nach Angaben von LANCOM bereits eine vorläufige Norm für WiFi 6E vorgelegt. Hersteller können Produkte bereits jetzt per Einzeltest durch von der EU beauftragte Prüfstellen genehmigen lassen und auf den Markt bringen. Die endgültige Norm wird vermutlich Anfang 2022 veröffentlicht. Die ersten Wi-Fi-6E-fähigen Endgeräte wie Smartphones oder Laptops könnten bereits Anfang 2021 erhältlich sein.
1.12.2020/jm

Nachrichten

Rundumblick auch bei Nacht [15.04.2021]

D-Link stellt eine Reihe neuer Outdoor-Überwachungskameras und einen passenden Netzwerk-Videorekorder für den Einsatz im Unternehmensumfeld vor. Die sechs Kameras der Vigilance-Serie bieten Auflösungen von 2, 4 und 8 Megapixel. Mit der DCS-4618EK und DCS-4718E gehören auch die ersten 4K Ultra HD-Modelle zum Portfolio für professionelle Videoüberwachung. [mehr]

Wi-Fi 6 für Industrieumgebungen [9.04.2021]

Mit Blick auf die steigenden Anforderungen der Digitalisierung erweitert Siemens sein Angebot an Netzwerkkomponenten für industrielle WLAN-Produkte: Das Client-Modul Scalance WUM766-1 ist laut Hersteller das erste industrielle Client-Modul gemäß dem aktuellen Wireless-LAN-Standard IEEE 802.11ax (Wi-Fi 6). [mehr]

Fachartikel

Colocation als RZ-Modell für digitale Infrastrukturen [3.03.2021]

Colocation bietet in der Regel klar umrissene Kostenpakete und Skalierbarkeit sogar im laufenden Betrieb. Bei der Entscheidung für eine derartige Dienstleistung ist es an den IT-Verantwortlichen, einen geeigneten Anbieter auszuwählen. Hier spielt nicht nur die Distanz eine entscheidende Rolle, sondern auch die Anforderungen der IT-Abteilung an Sicherheit, Konnektivität und Zertifizierung. Der Fachartikel gibt Administratoren eine Checkliste an die Hand. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen