Meldung

Maschinen-Zentrale

Endian erweitert seine Management-Lösung für vernetzte Maschinen namens 'Endian Connect Platform'. Zentrale Funktion der neuesten Version ist die Endian Live-Map, auf der die verschiedenen Standorte von Maschinen und Anlagen zu sehen sind. In Echtzeit visualisiert die Lösung, welche Gateways online sind und welche Rechner und Anwendungen sich dahinter verbinden.
Endian vernetzt dezentral aufgestellte Maschinen mit Hilfe von Gateways und dem sogenannten Switchboard.
Die Visualisierung ist in großen oder global verteilten Netzwerken eine wichtige Unterstützung für Administratoren, um Verwechslungen von Maschinen zu vermeiden. Bei der immer häufiger genutzten Fernüberwachung und Fernwartung ist die Endian [1] Live-Map eine wirksame Lösung, um Fehlkonfigurationen und damit Störungen von Maschinen auszuschließen.

Die Plug-&-Connect-Funktion ermögliche ferner eine einfache und schnelle Anbindung von dezentralen Geräten an das zentrale Management-Tool, dem "Endian Connect Switchboard". Dazu verbinden Nutzer das Gateway mit dem Switchboard und geben dort einen Aktivierungs-Code ein. Die VPN-Verschlüsselungsdaten sollen sich anschließend sicher austauschen und die Maschine ist an das zentrale Management-Tool angeschlossen.

Die Konfiguration laufe daraufhin automatisch ab. Damit sei eine Entsendung von IT-Spezialisten für die Anbindung dezentraler Geräte nicht mehr notwendig, denn auch Mitarbeiter ohne spezielle ITKenntnisse könnten Maschinen mit Hilfe dieses Tools einfach verbinden. Dank des neuen Endian "Connect Web-Client" sei zudem ab sofort jeder Web-Browser als Client nutzbar. Eine Verbindung zum zentralen Management-Tool soll so mit jedem Endgerät möglich sein, das über einen HTML-5-Browser verfügt, wie beispielsweise iOS- und Android-Plattformen. Die Installation einer zusätzlichen App sei nicht notwendig.
4.07.2017/dr

Tipps & Tools

Dunkles Farbschema für PRTG [31.03.2019]

In letzter Zeit ist in vielen Applikationen der 'Dark Mode' wieder populär geworden. Beispielsweise bietet Windows 10 seit der Version 1809 an, den Standard-App-Modus auf 'dunkel' zu stellen. Wer PRTG zur Überwachung der unternehmensweiten IT-Infrastruktur nutzt, hat sich vielleicht schon gefragt, ob es auch dort die Möglichkeit gibt, den Farbmodus zu verändern. Die Antwort lautet: Ja. [mehr]

Auf Bibliotheken basierende PRTG-Benachrichtigungen einrichten [10.03.2019]

Um die Leistungsreserven von Servern im Auge zu behalten, erhalten Admins bei der Nutzung von PRTG Network Monitor Benachrichtigungen, sobald die CPU-Last einen gewissen Prozentsatz übersteigt. Die Einrichtung dieser Meldungen über die Kanal-Grenzwerte des Sensors ist vergleichsweise umständlich und auch nicht hundertprozentig zielführend und in der Praxis verursacht diese Methode eine sehr hohe Anzahl von Alarmen. Aus diesem Grund sollten Sie auf eine intelligentere Benachrichtigungsmethode zurückgreifen. [mehr]

Fachartikel

IAIT-Test: Pulse Policy Secure von PulseSecure [22.04.2019]

Mit Pulse Policy Secure bietet PulseSecure ein Network Access Control-Produkt an, das genau steuert, wer beziehungsweise was wann auf ein Netzwerk zugreifen kann. Gleichzeitig behält die Lösung das Netz im Blick und ermöglicht so eine unternehmensweite Visibility sowie das Auditing und Monitoring der Netzwerkkomponenten. Das Produkt konnte sich im Testlabor beweisen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen