Meldung

Maschinen-Zentrale

Endian erweitert seine Management-Lösung für vernetzte Maschinen namens 'Endian Connect Platform'. Zentrale Funktion der neuesten Version ist die Endian Live-Map, auf der die verschiedenen Standorte von Maschinen und Anlagen zu sehen sind. In Echtzeit visualisiert die Lösung, welche Gateways online sind und welche Rechner und Anwendungen sich dahinter verbinden.
Endian vernetzt dezentral aufgestellte Maschinen mit Hilfe von Gateways und dem sogenannten Switchboard.
Die Visualisierung ist in großen oder global verteilten Netzwerken eine wichtige Unterstützung für Administratoren, um Verwechslungen von Maschinen zu vermeiden. Bei der immer häufiger genutzten Fernüberwachung und Fernwartung ist die Endian [1] Live-Map eine wirksame Lösung, um Fehlkonfigurationen und damit Störungen von Maschinen auszuschließen.

Die Plug-&-Connect-Funktion ermögliche ferner eine einfache und schnelle Anbindung von dezentralen Geräten an das zentrale Management-Tool, dem "Endian Connect Switchboard". Dazu verbinden Nutzer das Gateway mit dem Switchboard und geben dort einen Aktivierungs-Code ein. Die VPN-Verschlüsselungsdaten sollen sich anschließend sicher austauschen und die Maschine ist an das zentrale Management-Tool angeschlossen.

Die Konfiguration laufe daraufhin automatisch ab. Damit sei eine Entsendung von IT-Spezialisten für die Anbindung dezentraler Geräte nicht mehr notwendig, denn auch Mitarbeiter ohne spezielle ITKenntnisse könnten Maschinen mit Hilfe dieses Tools einfach verbinden. Dank des neuen Endian "Connect Web-Client" sei zudem ab sofort jeder Web-Browser als Client nutzbar. Eine Verbindung zum zentralen Management-Tool soll so mit jedem Endgerät möglich sein, das über einen HTML-5-Browser verfügt, wie beispielsweise iOS- und Android-Plattformen. Die Installation einer zusätzlichen App sei nicht notwendig.
4.07.2017/dr

Tipps & Tools

Statusseite für Systemausfälle [16.12.2018]

Bei Störungen oder Ausfällen kann PRTG Network Monitor über das interne Benachrichtigungssystem automatisch die zuständigen Mitarbeiter in der IT-Abteilung verständigen. Zusätzlich lassen sich beim Ausfall bestimmter Dienste, beispielsweise eines webbasierten CRM-Systems oder des Intranets, alle notwendigen Informationen automatisiert auf einer Statusseite darstellen. Um diese Option umzusetzen, sind jedoch einige Dinge zu beachten. [mehr]

Komplette PRTG-Sensormeldungen aufzeichnen [4.11.2018]

Wer beim Netzwerkmonitoring mit PRTG Network Monitor arbeitet, hat vielleicht schon festgestellt, dass das Werkzeug nur die numerischen Ergebnisse des aktuellen Sensors in den historischen Daten speichert, nicht jedoch die ausführlichen Sensormeldungen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, auch die kompletten Sensormeldungen aufzuzeichnen und abzulegen, sodass sie sich jederzeit durchsuchen lassen. [mehr]

Fachartikel

IAIT-Test: NetMotion Mobile Operational Intelligence-Plattform [13.11.2018]

Die zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte stellt die IT-Abteilung vor neue Herausforderungen: Die Endanwender müssen nicht nur einen zuverlässigen und sicheren Weg haben, auf die IT-Ressourcen ihres Unternehmens zuzugreifen, sondern es ist auch erforderlich, dass die Leistung des Netzes sichergestellt wird. Von genauso großer Bedeutung: Das Vorhandensein einer Visibility-Lösung, die klarstellt, welche Komponenten bei wem zum Einsatz kommen und welche Nutzungstrends sich entwickeln. Abgesehen davon werden auch umfassende Werkzeuge zum Datenmanagement und zur Kostenkontrolle immer unverzichtbarer. Diese Thematik deckt NetMotion mit seiner Mobile Operational Intelligence-Plattform ab. IAIT hat sich im Testlabor angesehen, was diese Lösung an Besonderheiten bietet. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen