Meldung

Vereinfachte Serverüberwachung

Der Server-Hersteller Thomas-Krenn bringt Version 2.2 des Monitoring-Tools 'TKmon' heraus. Das Werkzeug ergänzt das Open-Source-Monitoring-System Icinga 1 um eine Weboberfläche, die die wichtigsten Statusinformationen übersichtlich darstellt und intuitiv zu administrieren sein soll. Neu sind unter anderem SSH-basierte Anfragen.
Die jetzt vorgestellte Version 2.2 von "TKmon" [1] basiert auf PHP7 und ist für den Einsatz mit Ubuntu 16.04 angepasst, der aktuellen Ubuntu-Version mit Langzeitsupport. So kann der Support laut Thomas-Krenn bis 2021 sichergestellt werden. Neben Service Checks auf Basis des Nagios Remote Plugin Executors (NRPE) unterstützt TKmon jetzt auch SSH-basierte Abfragen, was zu mehr Sicherheit und Flexibilität beitragen soll. Weitere Verbesserungen betreffen das Monitoring von USVs.

Wie vorhergehende Versionen auch lässt sich das Werkzeug zusammen mit einem Dienst zur Überwachung von Thomas-Krenn-Servern nutzen. Dieser "Call-Home-Service" soll als optionale Funktion dafür sorgen, dass bei Hardware-Störungen die Techniker des Server-Herstellers automatisch benachrichtigt werden und schnell helfen können. Benötigte Daten werden laut Anbieter nach dem Prinzip größtmöglicher Datensparsamkeit und Transparenz erfasst sowie verschlüsselt übertragen.

Der Quellcode von TKmon steht unter der GNU General Public License und ist auf Github verfügbar. Zusätzlich stellt Thomas-Krenn Installationspakete für Ubuntu 16.04 und virtuelle Maschinen im Open Virtualization Format als OVA-Datei für VirtualBox und VMware ESXi zur Verfügung.
1.08.2017/ln

Tipps & Tools

Vorschau Januar 2020: LAN, WAN & SDN [16.12.2019]

Die Netzwerkinfrastruktur gehört wahrscheinlich nicht zu den heißesten Themen im IT-Bereich, nimmt jedoch einen enormen Stellenwert für Administratoren ein. Denn ohne stabile Grundlage kommt es schnell zu Engpässen im Datendurchsatz und Ausfällen von Applikationen. IT-Administrator startet das neue Jahr deshalb mit dem Schwerpunkt "LAN, WAN & SDN". Darin zeigen wir unter anderem, wie Sie Netzwerkgeräte mit rConfig, Jinja2 und Netdisco verwalten. Außerdem lesen Sie, wie Sie Anmeldungen mit dem Microsoft Network Policy Server unter Kontrolle behalten. In den Tests werfen wir einen Blick auf die NetBrain Integrated Edition 8.0. [mehr]

Fernzugriff auf PRTG Core Server [24.11.2019]

PRTG Network Monitor wird in vielen Unternehmen für das Monitoring der IT-Infrastruktur verwendet. Nicht selten kommt die Frage auf, wie der Zugriff auf den PRTG Core Server auch von außerhalb des Unternehmensnetzwerks möglich ist. Was der Admin hier beachten muss und welche Vorkehrungen wichtig sind, um Zugriffe durch unautorisierte Dritte zu verhindern, zeigt dieser Tipp. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: 10 Tipps fürs IoT-Management: Behalten Sie Ihr wachsendes IoT-Netzwerk im Griff [1.04.2020]

Seit ein paar Jahren wächst der Bereich an Internet-of-Things-Technologien (IoT) exponentiell an und es sieht nicht danach aus, dass sich dieser Trend in Zukunft verlangsamt. Laut Strategy Analytics können wir bis 2025 mit 38 Milliarden IoT-Geräten im Netzwerk rechnen und bis 2030 sogar mit 50 Milliarden. Diese Entwicklung betrifft sowohl Endverbraucher als auch Unternehmen. Die Herausforderung besteht nun darin, IoT-Netzwerke korrekt zu verwalten. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen