Meldung

Aufgebohrtes Systemmanagement

Quest hat Version 9.0 der 'KACE Systems Management Appliance' vorgestellt. Die plattformübergreifende Endgerät- und Asset-Management-Lösung bietet laut Hersteller Verbesserungen des Workflows und der Infrastruktur. Außerdem gibt es Updates für den Service Desk, das Asset Management und die Endpoint-Kommunikation sowie neue Sicherheitsfunktionen.
KACE SMA 9.0 [1] soll es IT-Abteilungen ermöglichen, netzwerkfähige Geräte mit einer einzigen, einfach zu bedienenden Konsole zu administrieren. Die neuen Dashboards für Service Desk, Asset Management und Endpoint-Kommunikation bieten Widgets, Links und Newsfeeds an einem einzigen Ort. Zudem zeigt eine neue SysTray-Anwendung jetzt den Verbindungsstatus des Agenten für Windows und Mac an und ermöglicht einen Neustart des Agenten oder eine Zwangsinventur mit nur einem Mausklick. Darüber hinaus bietet die aktualisierte Benutzeroberfläche Möglichkeiten zur individuellen Darstellung der Arbeitsumgebung nach Präferenz des Administrators, beispielsweise für eher helle oder eher dunkle Umgebungen.

Der Software License Harvest Assistant soll es erlauben, selten genutzte Software schnell und einfach zu erkennen und zu entfernen. Die Anpassung des Softwarekatalogs ermöglicht es den Benutzern laut Hersteller, einzuschränken, welche Elemente im Bereich License Compliance als lizenzierte Software gelten (zum Beispiel .NET, Facetime, Spotify, Solitaire, vSphere Client). Es wird nur angezeigt, was das Unternehmen als wichtig erachtet. Ferner bietet die Zwei-Faktor-Authentifizierung nun eine zusätzliche Sicherheitsebene. Ein gemeinsamer Kalender sorgt für eine Gesamtübersicht auf Ereignisse wie verwaltete Installationen, Patches, Skripte und OVAL-Scans.
24.09.2018/ln

Tipps & Tools

Bestandsübersicht in PRTG [12.05.2019]

Beim Einsatz von PRTG Network Monitor wird die Struktur des Gerätebaums im Laufe der Jahre immer komplexer. Es ist daher sinnvoll, von Zeit zu Zeit alle Pausenabhängigkeiten und die aktiven Vererbungen zwischen den Hosts zu überprüfen. Zudem sollten Sie alle Sensoren und Kanäle auflisten, bei denen Limits eingetragen wurden. Gewusst wie, können Sie die entsprechenden Übersichten schnell erstellen. [mehr]

Training im Juli: Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen [6.05.2019]

Auch bei den Trainings des IT-Administrator steht die Sommersaison vor der Tür: So geht es etwa Anfang Juli um 'Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen', denn freie Software steht hier in vielen Ausprägungen zur Verfügung. Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz für die Veranstaltung, die in München stattfinden wird. Abonnenten buchen besonders günstig und zahlen statt 299 nur 238 Euro. [mehr]

Fachartikel

Cloudmonitoring jenseits der Firewall [15.05.2019]

Eine der größten Herausforderungen der Hybrid-IT ist die mangelnde Kontrolle und Transparenz der Leistung von cloudbasierten Anwendungen und Infrastrukturen. Auch mehr und mehr IoT-Geräte verstärken dieses Problem. Der Fachartikel beschreibt konkrete Vorgehensweisen, die IT-Experten implementieren können, um die Netzwerksichtbarkeit jenseits der Firewall zu verbessern und die Komplexität in ihrer hybriden IT-Umgebung zu reduzieren. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen