Meldung

Komplette PRTG-Sensormeldungen aufzeichnen

Wer beim Netzwerkmonitoring mit PRTG Network Monitor arbeitet, hat vielleicht schon festgestellt, dass das Werkzeug nur die numerischen Ergebnisse des aktuellen Sensors in den historischen Daten speichert, nicht jedoch die ausführlichen Sensormeldungen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, auch die kompletten Sensormeldungen aufzuzeichnen und abzulegen, sodass sie sich jederzeit durchsuchen lassen.
Um nicht nur die numerischen Sensorergebnisse abzulegen, bietet PRTG eine integrierte Lösung – den Sensor Syslog-Empfänger. Er speichert die Syslog-Meldungen bis zu 400 Tage und Sie können die Ergebnisse durchsuchen, um nur bestimmte Sensoren zu berücksichtigen oder innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zu recherchieren. Erstellen Sie dazu den Sensor "Syslog-Empfänger" in Ihrer PRTG-Installation und setzen Sie die Option "Nachrichten löschen nach" auf 400 Tage.

Als nächsten Schritt konfigurieren Sie eine neue Benachrichtigung mit der Methode "Immer sofort benachrichtigen, nie zusammenfassen". Aktivieren Sie den Punkt "Syslog-Meldung versenden" und passen Sie die Einstellungen auf Ihre Systemumgebung an. Das Feld "Host/IP" beinhaltet den Hostnamen Ihrer PRTG-Instanz, der Standard-Port für Syslog lautet "514", als "Facility" wählen Sie "Nachrichten auf Benutzerebene". Abschließend belegen Sie das Feld "Nachricht" mit dem Inhalt "[%deviceid|%device] [%sensorid|%sensor] [%status] %message" und speichern die Benachrichtigung ab.


Sensormeldungen in PRTG lassen sich mittels Syslog-Sensor für bis zu 400 Tage speichern.

Fügen Sie dann die Benachrichtigung zu den Sensoren hinzu, die Sie protokollieren möchten, vorzugsweise entweder im Stammverzeichnis Ihres Objektbaums (damit sie an ihre Unterobjekte vererbt werden) oder über Bibliotheken. Das Endergebnis wird in etwa so aussehen wie im Bild ersichtlich. Bitte beachten Sie, dass der Syslog-Empfänger selbst keine Meldungen erhalten kann. Es handelt sich also lediglich um ein durchsuchbares Sensormeldungsarchiv mit einer Aufbewahrungszeit von 400 Tagen.

Sollten Sie weitere Funktionen benötigen, empfehlen wir Ihnen, sich eine dedizierte Syslog-Server-Lösung anzusehen. Viele Anbieter stellen auch kostenlose Versionen zur Verfügung, die für die meisten Szenarien ausreichend sein sollten. Die einzelnen Schritte zur Einrichtung des Syslog-Empfängers finden Sie detailliert beschrieben in der PRTG Knowledge Base [1].
4.11.2018/ln/Paessler

Tipps & Tools

Im Test: Checkmk 2.0 [29.07.2021]

Wie viele Open-Source-Werkzeuge krankte auch Checkmk lange Zeit an einer antiquierten Benutzerführung. Hier setzt die neue Version 2.0 an, indem sie das Erstellen und die Arbeit mit Dashboards deutlich vereinfacht. Am Monitoring auf Basis von Nagios hat sich indes wenig getan, doch in der von uns getesteten Enterprise-Edition bieten die vom Anbieter tribe29 selbst entwickelten Monitoringagenten ein deutliches Plus an Flexibilität. [mehr]

Download der Woche: BoxToGo Free [6.07.2021]

Gerade in kleinen Büros verrichtet oft eine FRITZ!Box als Router ihren Dienst. Richtig eingestellt, lässt sie sich auch per Remote-Zugriff konfigurieren und warten. Wer dies vom Handy oder Tablet aus tun möchte, sollte einen Blick auf die Android-App "BoxToGo Free" werfen. Neben dem Anzeigen der Anrufliste, dem Einstellen von Rufumleitungen oder der Steuerung von Smart-Home-Geräten lassen sich vom mobilen Gerät aus zudem die WLAN-Optionen kontrollieren. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Checkmk 2.0 [26.07.2021]

Wie viele Open-Source-Werkzeuge krankte auch Checkmk lange Zeit an einer antiquierten Benutzerführung. Hier setzt die neue Version 2.0 an, indem sie das Erstellen und die Arbeit mit Dashboards deutlich vereinfacht. Am Monitoring auf Basis von Nagios hat sich indes wenig getan, doch in der von uns getesteten Enterprise-Edition bieten die vom Anbieter tribe29 selbst entwickelten Monitoringagenten ein deutliches Plus an Flexibilität. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen