Meldung

Nahtloser Übergang in die Cloud

Qualys gibt den Startschuss für seinen neuen Dienst 'Cloud Agent Gateway'. Als Erweiterung der Cloud-Agent-Plattform soll die Neuvorstellung umfangreiche Implementierungen in lokalen und Hybrid-Cloudumgebungen deutlich vereinfachen. Cloudagenten lassen sich damit laut Anbieter auch in großem Umfang einsetzen, ohne dabei auf Drittanbieter-Proxieszurückgreifen zu müssen.
Der Dienst "Qualys Cloud Agent Gateway" (CAG) ist ein Cluster aus virtuellen Appliances, die sich über die Cloudplattform von Qualys verwalten lassen. Er dient dazu, alle eingesetzten Agenten [1] sicher mit der Cloud zu verbinden, einschließlich der Agenten in OT-Umgebungen und zugriffsbeschränkten lokalen Netzen. Die Kunden können den Cloud-Agent-Traffic laut Qualys sicher mit virtuellen CAG-Appliances verbinden, die sich in zugangsbeschränkten oder sensiblen lokalen Netzwerken befinden. Das soll es ermöglichen, Cloudagenten auch in sensiblen Umgebungen einzusetzen, wie etwa einer DMZ in hochsicheren Rechenzentren und industriellen Netzwerken, in denen der direkte Internetzugriff eingeschränkt ist.

Aufgrund seiner Architektur soll CAG auch erheblich den Bandbreitenbedarf für große Cloudagenten-Bereitstellungen oder für den Einsatz von Agenten in kleineren Netzwerken, beispielsweise denen von Zweigstellen reduzieren. Durch das Zwischenspeichern von Updates, Manifestdateien und Patches, die auf die Cloudagenten verteilt werden sollen, können Unternehmen laut Qualys die Kosten und Komplexitäten vermeiden, die entstehen, wenn zu diesem Zweck eine kommerziell verfügbare Secure Web Gateway eingesetzt wird.
6.05.2019/ln

Tipps & Tools

Zugriff auf AWS-Ressourcen verwalten [14.07.2019]

Wenn Sie den Zugriff auf AWS-Ressourcen durch einzelne Teammitglieder gerne besser steuern wollen, idealerweise rollenbasiert, können Sie mit dem Webservice "AWS Identity and Access Management" (IAM) festlegen, wer zur Verwendung von Ressourcen authentifiziert (angemeldet) und autorisiert (berechtigt) ist. Die Vorgehensweise dazu erklären wir in diesem Tipp. [mehr]

Jetzt noch buchen: Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen [10.06.2019]

Auch bei den Trainings des IT-Administrator steht die Sommersaison vor der Tür: So geht es etwa Anfang Juli um "Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen", denn freie Software steht hier in vielen Ausprägungen zur Verfügung. Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz für die Veranstaltung, die in München stattfinden wird. Abonnenten buchen besonders günstig und zahlen statt 299 nur 238 Euro. [mehr]

Fachartikel

IT-Servicearchitektur mit offenen Technologien [19.06.2019]

Im Zeitalter der Digitalisierung sind flexible, schnell an Veränderungen anpassbare IT-Service-Prozesse eminent wichtig. IT Service Management (ITSM) heißt, Prozesse und Technologien miteinander zu integrieren und dabei Nutzerorientierung und Servicequalität zu berücksichtigen. Viele Unternehmen führen dafür eine Insellösung ein und erfahren bald, dass diese nicht mit angrenzenden Anwendungen kommunizieren kann. Die nötige Flexibilität verlangt nach offenen Technologien. Wie der Fachbeitrag zeigt, existieren die Werkzeuge dafür – sie müssen nur smart integriert werden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen