Meldung

Nahtloser Übergang in die Cloud

Qualys gibt den Startschuss für seinen neuen Dienst 'Cloud Agent Gateway'. Als Erweiterung der Cloud-Agent-Plattform soll die Neuvorstellung umfangreiche Implementierungen in lokalen und Hybrid-Cloudumgebungen deutlich vereinfachen. Cloudagenten lassen sich damit laut Anbieter auch in großem Umfang einsetzen, ohne dabei auf Drittanbieter-Proxieszurückgreifen zu müssen.
Der Dienst "Qualys Cloud Agent Gateway" (CAG) ist ein Cluster aus virtuellen Appliances, die sich über die Cloudplattform von Qualys verwalten lassen. Er dient dazu, alle eingesetzten Agenten [1] sicher mit der Cloud zu verbinden, einschließlich der Agenten in OT-Umgebungen und zugriffsbeschränkten lokalen Netzen. Die Kunden können den Cloud-Agent-Traffic laut Qualys sicher mit virtuellen CAG-Appliances verbinden, die sich in zugangsbeschränkten oder sensiblen lokalen Netzwerken befinden. Das soll es ermöglichen, Cloudagenten auch in sensiblen Umgebungen einzusetzen, wie etwa einer DMZ in hochsicheren Rechenzentren und industriellen Netzwerken, in denen der direkte Internetzugriff eingeschränkt ist.

Aufgrund seiner Architektur soll CAG auch erheblich den Bandbreitenbedarf für große Cloudagenten-Bereitstellungen oder für den Einsatz von Agenten in kleineren Netzwerken, beispielsweise denen von Zweigstellen reduzieren. Durch das Zwischenspeichern von Updates, Manifestdateien und Patches, die auf die Cloudagenten verteilt werden sollen, können Unternehmen laut Qualys die Kosten und Komplexitäten vermeiden, die entstehen, wenn zu diesem Zweck eine kommerziell verfügbare Secure Web Gateway eingesetzt wird.
6.05.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau Januar 2020: LAN, WAN & SDN [16.12.2019]

Die Netzwerkinfrastruktur gehört wahrscheinlich nicht zu den heißesten Themen im IT-Bereich, nimmt jedoch einen enormen Stellenwert für Administratoren ein. Denn ohne stabile Grundlage kommt es schnell zu Engpässen im Datendurchsatz und Ausfällen von Applikationen. IT-Administrator startet das neue Jahr deshalb mit dem Schwerpunkt "LAN, WAN & SDN". Darin zeigen wir unter anderem, wie Sie Netzwerkgeräte mit rConfig, Jinja2 und Netdisco verwalten. Außerdem lesen Sie, wie Sie Anmeldungen mit dem Microsoft Network Policy Server unter Kontrolle behalten. In den Tests werfen wir einen Blick auf die NetBrain Integrated Edition 8.0. [mehr]

Fernzugriff auf PRTG Core Server [24.11.2019]

PRTG Network Monitor wird in vielen Unternehmen für das Monitoring der IT-Infrastruktur verwendet. Nicht selten kommt die Frage auf, wie der Zugriff auf den PRTG Core Server auch von außerhalb des Unternehmensnetzwerks möglich ist. Was der Admin hier beachten muss und welche Vorkehrungen wichtig sind, um Zugriffe durch unautorisierte Dritte zu verhindern, zeigt dieser Tipp. [mehr]

Fachartikel

Monitoring in der Multicloud [4.12.2019]

Unternehmen kommen häufig nicht mehr mit einer einzigen Cloudumgebung aus, sondern entscheiden sich vermehrt für eine Multicloud-Strategie. Der Nachteil der Multicloud ist jedoch, dass die Komplexität der IT-Infrastruktur dadurch erheblich steigt. Abhilfe kann hier ein proaktives und plattformübergreifendes Monitoring der Infrastruktur und aller Applikationen schaffen. Der Beitrag stellt dar, warum das Monitoring in der Cloud besonders von der Kombination von AIOps und einem intelligenten, zentralen Nervensystem für die IT profitiert. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen