Meldung

Netzwerkverkehr in der Übersicht

Mit dem neuen Firmware-Release 2.4.0 erweitert Allegro Packets den Funktionsumfang seines "Allegro Network Multimeter" um eine Reihe zusätzlicher Analysemodule. Eine Neuerung stellt die Unterstützung von ERSPAN dar, das unter anderem von Cisco- und vSphere-Switches verwendete Spiegelungsprotokoll, das auf IP und GRE aufbaut und sich auch über ein WAN routen lässt.
Das "Allegro Network Multimeter" [1] kann Daten mit der Firmware 2.4.0 jetzt direkt per ERSPAN an ein Endgerät schicken, wodurch dieses Datenverkehr in Echtzeit analysieren kann. Zum Beispiel ist es möglich, einen Paket-Export live zu Wireshark zu streamen. Ebenfalls kann die Allegro Packets-Appliance jetzt aktiv ERSPAN-Verkehr empfangen und untersuchen. Neben den ERSPAN-Funktionalitäten hält das nun erhältliche Release eine Erweiterung zum Komprimierung der In-Memory-Datenbank: Laut Hersteller komprimiert das Allegro Network Multimeter nun ohne messbaren Performanceverlust die interne In-Memory-Datenbank. Damit steigt die Speicherdauer der Metadaten durch das Release 2.4.0 um angeblich 50 Prozent.

Neu ist auch die globale Verbindungsansicht für Subnetze, Ports und Protokolle: Das Modul listet alle Verbindungen zwischen beliebigen IP-Paaren auf und ermöglicht eine beliebige Filterung und Sortierung. Die Allegro-Software kann nun ferner die Flow-Daten per IPFIX erzeugen und versenden. Es werden jetzt IPFIX-Kollektoren wie Plixer und Riverbed unterstützt. Damit lässt sich das Network Multimeter laut Allegro flexibel an beliebigen Orten zur Messung über IPFIX einsetzen und kann dabei Router von dieser Aufgabe befreien. Zudem zeigt das IP-Modul nun erweiterte RTP-Statistiken mit dem Jitter, MOS, Audio-Pegel und SSRC-Wert an. Zusätzliche Buttons erlauben die Audioextraktion der RTP-Audiodaten von unterstützten Codecs.
8.08.2019/ln

Tipps & Tools

Toolbox für einfaches Monitoring [4.08.2019]

Immer mehr Unternehmen sind in ihrer täglichen Arbeit auf verschiedene Onlineportale angewiesen. Häufig kommt eine Software wie PRTG Network Monitor zum Einsatz, um neben der Überwachung der Serverinfrastruktur auch die Erreichbarkeit von Webseiten zu prüfen. Dazu braucht es verschiedene Tools, die unter anderem Ports abfragen oder Webseiten auf gewisse Parameter hin überprüfen. Was zu tun ist, um die Arbeit im Umgang mit PRTG zu erleichtern, zeigt dieser Tipp. [mehr]

Zugriff auf AWS-Ressourcen verwalten [14.07.2019]

Wenn Sie den Zugriff auf AWS-Ressourcen durch einzelne Teammitglieder gerne besser steuern wollen, idealerweise rollenbasiert, können Sie mit dem Webservice "AWS Identity and Access Management" (IAM) festlegen, wer zur Verwendung von Ressourcen authentifiziert (angemeldet) und autorisiert (berechtigt) ist. Die Vorgehensweise dazu erklären wir in diesem Tipp. [mehr]

Fachartikel

Mögliche Fehler beim Aufsetzen eines SD-WAN [14.08.2019]

SD-WAN-Strukturen lösen zunehmend herkömmliche WAN-Architekturen ab. Bei der Umstellung kann es aber zu Hindernissen kommen, wenn die Verantwortlichen sich vorab nicht eingehend genug mit den Anforderungen im eigenen Unternehmen auseinandergesetzt haben. Dieser Beitrag macht deutlich, wie wichtig es ist, die Kompatibilität mit Legacy-Systemen, Sicherheitsaspekte und die Frage nach dem operativen Betrieb frühzeitig zu prüfen, um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen