Meldung

Kleiner WLAN-Administrator

D-Link bringt den "Nuclias Connect Hub DNH-100" auf den Markt. Der Netzwerk-Controller ist mit der mandantenfähigen Nuclias-Connect-Software ausgestattet. Mit Hilfe des rund 500 Gramm leichten DNH-100 lassen sich kleine bis mittlere WLAN-Umgebungen zentral administrieren.
Der D-Link Nuclias Connect Hub DNH-100 verwaltet bis zu 100 Access Points.
Der DNH-100 von D-Link [1] ist ein integrierter Hardware-Controller und eigenständiger Anwendungsserver in einem Gerät. So lassen sich über einen Hub bis zu 100 Access Points zentral managen. Auf das Dashboard erhält der Nutzer Zugang über den Webbrowser oder die entsprechende iOS- beziehungsweise Android-App für Smartphones. Die einfache Einrichtung und der Remote-Zugriff sorgen für eine spürbare Entlastung beim Netzwerkmanagement.

Kompatibel ist der Controller mit einer Vielzahl an D-Link-Access-Points der DAP-Serie für Innen- und Außenbereiche. Die Auswahl reicht dabei von WLAN Wave 2-Modellen bis hin zu den WiFi4EU-Versionen DAP-2662 und DAP-3666. So verbessern Airtime Fairness, lokale Drosselung und Load Balancing die Nutzererfahrung im WLAN. Nuclias Connect ist mandantenfähig (multi-tenancy) und bietet rollenbasierte Administration. Damit können Netzwerkadministratoren Verwaltungsbefugnisse für lokale Netzwerke vergeben. Für die Einrichtung von separaten Gäste-WLANs oder getrennten Netzwerken für verschiedene Abteilungen, kann jeder Access Point bis zu acht verschiedene SSIDs abbilden.

Die Software bietet zudem Analyse- und Berichtsfunktionen. Zum Schutz des Netzwerks zeichnet sich der Wireless Controller durch seine Funktionen zur Selbstüberwachung aus. Dazu gehört die intervallbasierte Funkanalyse, die Selbstverwaltung der Funkfrequenz sowie das Erkennen von Layer-2/Layer-3-Access-Points und deren Sendeleistung. Das Metallgehäuse des etwa 500 Gramm leichten Standalone-Controllers ist nicht größer als ein kleiner 8-Port-Switch, kann aber mit den mitgelieferten Montagewinkeln auch in einem Rack montiert werden. Der Hub verfügt über einen RJ-45-Gigabit-Anschluss, einen USB 3.0-Port und einen Micro-SD-Steckplatz.
9.04.2020/dr

Tipps & Tools

WiFi-Netzwerke im Überblick [16.01.2021]

In größeren Unternehmen müssen Netzwerk-Admins gegebenenfalls mehrere WiFi-Umgebungen einrichten. Nach der Installation der Router ist es wichtig, die Netzwerkkonfiguration zu überprüfen. Hier kann das kostenfreie Tool "WifiInfoView" weiterhelfen, das neben der SSID aller funkenden WLAN-Netze auch die eingesetzte Verschlüsselung sowie Router mitsamt Hersteller anzeigt. [mehr]

Vorschau Januar 2021: Infrastruktur- und Assetmanagement [21.12.2020]

Die IT-Landschaften in Unternehmen werden zunehmend komplexer und dynamischer. Dieser Trend dürfte auch im neuen Jahr anhalten. Zum Jahresauftakt beleuchtet IT-Administrator daher den Schwerpunkt "Infrastruktur- und Assetmanagement". So zeigen wir unter anderem, wie Sie Red Hat Satellite 6.7 in Betrieb nehmen und Ihre Systeme damit verwalten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Systemausfälle mit dem Spiceworks Connectivity Dashboard frühzeitig erkennen und Netzwerkadapter über die PowerShell steuern. In den Produkttests werfen wir einen Blick auf die Inventarisierung mit LOGINventory 8. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Schmidt's LOGINventory 8 [28.12.2020]

Trends wie BYOD zum Trotz kommen in Firmen nach wie vor primär geschäftlich angeschaffte Programme und Geräte zum Einsatz, die es zu inventarisieren gilt. Hier ist es am Administrator, stets einen möglichst perfekten Überblick zu behalten. Ein hierfür äußerst nützliches Programm ist LOGINventory, das wir uns in der noch recht neuen Version 8 angeschaut haben. Besonders gut gefallen haben uns der automatisierte Datenimport und das Erstellen dynamischer Dokumente. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen