Meldung

Netzwerkmitschnitte von der Kommandozeile

Für das Troubleshooting von langsamen oder fehlerhaften Netzwerkverbindungen können Sie mit zwei Befehlen per Kommandozeile Ihrer LAN-Umgebung auf den Zahn fühlen. Darin geben Sie einfach zunächst den Befehl "Netsh Trace" ein. Wenn Sie stattdessen PowerShell nutzen, können Sie "NetEventSession" eintippen. Anschließend starten Sie den Mitschnitt. Das Ergebnis lässt sich bei Bedarf in Wireshark importieren.
Mittels Kommandozeile und PowerShell erhalten Sie einen Überblick, was im Netzwerk los ist.
Auf der Kommandozeile starten Sie mit netsh trace start capture=yes tracefile=c:tempcapturefile.etl report=no maxsize=500mb den Mitschnitt und beenden ihn mit Netsh trace stop wieder. Eine gute Ergänzung dazu ist das "persistent argument". Dadurch bleibt die Datensammlung auch bei einem Neustart erhalten. Geben Sie hierfür dann netsh trace start persistent=yes capture=yes tracefile=c:tempcapturefile.etl report=no maxsize=500mb ein. Eine Übesicht über die vielfältigen Möglichkeiten mit der PowerShell finden Sie unter [1]. Die anfallenden Trace-Dateien lassen sich dann mit dem Microsoft Message Analyzer konvertieren, falls Sie sich diese beispielsweise mittels CAP-Endung in Wireshark genauer ansehen möchten.
3.10.2020/dr

Tipps & Tools

Eventlog-Einsicht inklusive Benachrichtigung [8.05.2021]

Die bestmögliche Einsicht in das eigene Netzwerk ist besonders für kleinere Büros mit geringem IT-Budget keine einfache Aufgabe. Auch wenn beispielsweise Logfile-Monitoring oder Paketanalyse erst der Anfang sind: Mit dem Tool "EventSentry Light" können Administratoren ohne finanziellen Aufwand in die Welt des Netzwerkmonitorings und der System-Health-Überwachung starten. [mehr]

WiFi-Netzwerke im Überblick [16.01.2021]

In größeren Unternehmen müssen Netzwerk-Admins gegebenenfalls mehrere WiFi-Umgebungen einrichten. Nach der Installation der Router ist es wichtig, die Netzwerkkonfiguration zu überprüfen. Hier kann das kostenfreie Tool "WifiInfoView" weiterhelfen, das neben der SSID aller funkenden WLAN-Netze auch die eingesetzte Verschlüsselung sowie Router mitsamt Hersteller anzeigt. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Schmidt's LOGINventory 8 [28.12.2020]

Trends wie BYOD zum Trotz kommen in Firmen nach wie vor primär geschäftlich angeschaffte Programme und Geräte zum Einsatz, die es zu inventarisieren gilt. Hier ist es am Administrator, stets einen möglichst perfekten Überblick zu behalten. Ein hierfür äußerst nützliches Programm ist LOGINventory, das wir uns in der noch recht neuen Version 8 angeschaut haben. Besonders gut gefallen haben uns der automatisierte Datenimport und das Erstellen dynamischer Dokumente. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen