Meldung

Mobilfunkanschlüsse im Griff

Cradlepoint, Anbieter cloudgestützter Edge-Lösungen in 4G LTE- und 5G-Netzwerken, bündelt seine Mobilfunk-Expertise: "Cellular Intelligence" ist eine Sammlung von softwarebasierten Funktionen, die Verbindungen, Datenpläne und -verkehr von Mobilfunknetzen erkennen, koordinieren und optimieren. Ab sofort beherrscht das Feature-Set – als Teil des Abonnement-Modells NetCloud Service – auch das SIM-Management.
IT-Verantwortliche können nun Mobilfunk-Router, SIM-Karten und Datentarife direkt in der NetCloud aktivieren und verwalten. Live-Statistiken, Statusanzeigen und eine Aufschlüsselung der Mobilfunkverbrauchsdaten beispielsweise nach Betreiber, Verbindungs- und Netzwerktyp sowie 5G mmWave vs. Sub-6 erhöhen die Transparenz und Kontrolle der Mobilfunkdienste.

Das Mapping von Mobilfunksignalen ermöglicht es Organisationen, wie Sicherheitsbehörden oder ÖPNV-Betreibern, die Empfangsqualität befahrener Routen zu kartieren und anzuzeigen. Für Mobilfunknetze optimierte SD-WAN-Funktionen ermöglichen das Ausspielen von Traffic-Steering-Policies in Abhängigkeit von WAN-Bedingungen und in Bezug auf Anwendungen. Und das in Echtzeit, was für eine hohe Nutzungsqualität sorgt. Anwendungsbezogene Sichtbarkeit, Reportings und Kontrollen geben Administratoren Einblick in die Leistung ihrer Anwendungen, so dass sie bei Bedarf eingreifen können.

Das neues Cellular-Intelligence-Feature, das "SIM-Management", basiert auf der Integration mit der "IoT Accelerator"-Plattform von Ericsson – einem Software-Tool, das viele Carrier und Service-Provider weltweit nutzen. Kommunikationsdienstleister und andere Partner bieten ihren Kunden nun die Möglichkeit, Mobilfunkdatenpläne für ihre Cradlepoint-Geräte in Echtzeit anzuzeigen, zu aktivieren und anzupassen. Datenpläne können über das gesamte Wireless-WAN kontrolliert werden, auch länderübergreifend. Mit "Cellular Intelligence" ist Cradlepoints NetCloud [1] nach eigener Aussage die erste SD-WAN-Lösung, die das SIM-Management in Echtzeit erlaubt.
25.02.2022

Tipps & Tools

Vorschau November 2022: Software-definierte Infrastrukturen [24.10.2022]

Flexibilität ist gefragt, auch im Unternehmensnetzwerk. Im November werfen wir einen Blick auf das Schwerpunktthema "Software-definierte Infrastrukturen". So lesen Sie beispielsweise, welche aktuellen Entwicklungen virtualisierte Netze prägen und wie Sie dank VMware NSX Ihre Workloads schützen. Außerdem zeigen wir, wie das Aufsetzen von privaten Clouds mit antMan funktioniert, das einen schnellen und unkomplizierten Einstieg verspricht. In den Produkttests darf unter anderem der Oracle Linux Virtualization Manager 4.4 sein Können unter Beweis stellen. [mehr]

Checkliste für LAN-Tests auf Verkabelungsebene [4.08.2022]

Bei der Wartung eines bestehenden oder der Installation eines neuen Netzwerks kommt es darauf an, dass für eine optimale Leistungsfähigkeit sämtliche Verbindungen und Verkabelungen getestet werden. Tests lassen sich dabei auf drei Ebenen durchführen: Verifizierung, Qualifizierung und Zertifizierung. Der Fachartikel widmet sich vor allem der Zertifizierung und gibt Tipps sowohl für Twisted-Pair-Kupferkabel als auch für Glasfaser. [mehr]

Fachartikel

Wie Netzwerkingenieure für Anwendungssicherheit sorgen [30.11.2022]

In der IT-Sicherheit sprechen Experten gerne von Sicherheitswerkzeugen, Prävention und Schadensminderung als Teile einer guten Schutzstrategie. Ein entscheidender Faktor wird aber häufig übersehen: Zuverlässige und fähige Netzwerkingenieure, unterstützt von einer modernen Automatisierung zur Netzwerkverwaltung, Richtlinienkontrolle und Mikrosegmentierung. Warum es daneben auch die Zusammenarbeit aller IT-Abteilungen zu verbessern gilt, zeigt unser Beitrag. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen